Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großerlach landet auf Rang fünf

Beim Mainhardter Waldpokalturnier werden die Fußballer gleich zweimal nass

Mathias Dähn (rechts) und die SF Großerlach mussten schon in der Vorrunde dem späteren Turniersieger FV Wüstenrot um seinen Kapitän Hans-Günther Liebendörfer den Vortritt lassen. Am Ende sicherten sich die Sportfreunde wenigstens noch den fünften Rang. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Mathias Dähn (rechts) und die SF Großerlach mussten schon in der Vorrunde dem späteren Turniersieger FV Wüstenrot um seinen Kapitän Hans-Günther Liebendörfer den Vortritt lassen. Am Ende sicherten sich die Sportfreunde wenigstens noch den fünften Rang. Foto: T. Sellmaier

(pm). Eine Woche lang kämpften die Fußballer des FV Wüstenrot (Bezirksliga Unterland), des VfL Mainhardt (Bezirksliga Hohenlohe), des FC Neulautern (Kreisliga B, Unterland), der SG Ammertsweiler/Mainhardt, des VfB Neuhütten (beide Kreisliga B, Hohenlohe) und der SF Großerlach (Kreisliga B, Rems-Murr) um den Sieg beim Mainhardter Waldpokalturnier. Am Ende setzte sich der FV Wüstenrot vor dem zweiten Bezirksligisten VfL Mainhardt durch. Auf Rang fünf die Sportfreunde Großerlach. Die hatten in der Vorrunde in ihrer Dreiergruppe gegen Mainhardt 1:6 und gegen Wüstenrot 0:4 verloren. Im Platzierungsspiel gab es ein klares 4:0 gegen die SG des TSV Ammertsweiler und des VfL Mainhardt II.

In der zweiten Dreiergruppe hatten sich Neuhütten und Neulautern für die Halbfinalspiele qualifiziert. Die hätten wie auch die anschließenden Endspiele in Großerlach stattfinden sollen, wurden aufgrund der starken Regenfälle aber auf den Kunstrasen nach Wüstenrot verlegt. Dort siegten in der Vorschlussrunde die Bezirksligisten Wüstenrot (5:0 gegen Neuhütten) und Mainhardt (1:0 gegen Neulautern). Im Endspiel sicherte sich der FVW mit einem 5:1 gegen Mainhardt den Wanderpokal. Dritter wurde Neuhütten dank eines 3:0 über Neulautern.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2019, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!