Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Guardiola beschenkt Klopp

Auslandsfußball: ManCity beschert dem FC Liverpool durch seinen Ausrutscher ein frohes Fest

In Italien und Frankreich ziehen die Spitzenclubs aus Turin und Paris einsam ihre Kreise. In Spanien geht es spannender zu, und auch in England dürfen die Fußballfans auf ein spannendes Fußballjahr 2019 hoffen.

England Durch die 2:3-Heimniederlage von Manchester City gegen Crystal Palace erhielt Jürgen Klopp ein überraschendes Weihnachtsgeschenk. Denn der FC Liverpool, der bei den Wolverhampton Wanderers 2:0 gewann, geht mit einem Vier-Punkte-Vorsprung auf den Meister in die Feiertage. „Ich denke nicht darüber nach. Ich habe vorher nicht darüber nachgedacht und denke jetzt nicht darüber nach“, antwortete Klopp auf Fragen zum möglichen Titelgewinn.

Im Gegensatz zu den Citizens gab es bei Stadtrivale Manchester United wieder Grund zum Jubeln. Im ersten Spiel nach der Trennung von José Mourinho zeigte der Rekordmeister unter Interimscoach Ole-Gunnar Solskjaer mit dem 5:1 bei Cardiff City wieder ein Lebenszeichen. „Fußball ist so einfach mit guten Spielern“, sagte Solskjaer, „sie tragen das Wappen von ManU auf der Brust. Dafür gibt es einen Grund: Sie haben viel Qualität.“ Sein Debüt im Old Trafford gibt der Mourinho-Nachfolger zum traditionellen Boxing Day am zweiten Weihnachtstag gegen Huddersfield Town. Es werde „surreal“, sagte Solskjaer, der bis vor Kurzem noch als Fan auf der Tribüne saß.

Mesut Özil stand beim 3:1 des FC Arsenal gegen den FC Burnley erstmals wieder in der Startelf, Matchwinner war mit zwei Toren der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang. Den zweiten Sieg in Serie gab es für Ex-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl mit dem 3:1 beim Vorletzten Huddersfield Town mit dem deutschen Trainer David Wagner. Spanien Real Madrid hat als erster Verein zum dritten Mal in Serie die Club-Welt­meisterschaft gewonnen. Der Champions-League-Sieger mit Fußball-Nationalspieler Toni Kroos siegte am Samstag in Abu Dhabi im Endspiel gegen den Überraschungsfinalisten Al Ain FC 4:1. Real hatte im Mai durch ein 3:1 gegen den FC Liverpool zum dritten Mal in Serie die Champions League gewonnen. Kroos stand in der Startelf. Für den deutschen Nationalspieler war es bereits der fünfte Club-WM-Titel seiner Karriere.

Die Topstars Ousmane Dembélé und Lionel Messi haben den FC Barcelona in der Primera División zum nächsten Sieg geschossen. Die Katalanen gewannen am Samstag durch die beiden Tore der Offensivstars gegen Celta Vigo mit 2:0. Barça hat als Tabellenführer der spanischen Liga mit 37 Punkten weiter drei Zähler Vorsprung auf den Zweiten Atlético Madrid, der sich zu einem 1:0 gegen Espanyol Barcelona mühte. Frankreich Thomas Tuchel bleibt mit Paris Saint-Germain in der Ligue 1 ungeschlagen und damit auch souveräner Tabellenführer. Der Titelverteidiger siegte durch ein Tor von Jungstar Kylian Mbappé 1:0 gegen den FC Nantes. Nationalspieler Julian Draxler spielte durch, die früheren Bundesliga-Profis Thilo Kehrer und Eric Maxim Choupo-Moting wurden in der Schlussphase eingewechselt. Nicht dabei war Superstar Neymar, der bereits im Urlaub weilt. Und auch Adrien Rabiot ist nach seinem Verzicht auf eine Vertragsverlängerung außen vor. Ganz düster sieht es für Ex-Meister AS Monaco aus. Der Tabellenvorletzte verlor bei Schlusslicht EA Guingamp 0:2. Italien Rekordmeister Juventus Turin hat im 17. Saisonspiel seinen 16. Sieg gefeiert. Gegen AS Rom gewann der Spitzenreiter 1:0. Der frühere Bundesliga-Profi Mario Mandzukic erzielte den Siegtreffer. Der zuletzt angeschlagene Ex-Weltmeister Sami Khedira saß nur auf der Bank, Nationalspieler Emre Can wurde eingewechselt. Mit 49 Punkten hat Juve in der Tabelle der Serie A acht Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger SSC Neapel, der gegen Spal Ferrara ebenfalls knapp mit 1:0 gewann. (dpa/sid)

Zum Artikel

Erstellt:
24. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Wenn der Ball rollt, ruht oft die Vernunft

An Hygienekonzepten mangelt es den Fußballvereinen nicht, in Sachen Kontrolle und Umsetzung hapert es aber nicht selten.Fans erschweren Klubs das Leben, da sie sich ohne Aufforderung offenbar ungern an die vorgegebenen Abstandsregeln halten.