Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

HCOB II gewinnt Kellerduell und darf wieder hoffen

Handball-Württembergligist schlägt Bietigheim II mit 34:21

Brachte den HCOB II mit seinen Paraden auf die Siegerstraße: Torwart-Routinier Stefan Merzbacher.Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Brachte den HCOB II mit seinen Paraden auf die Siegerstraße: Torwart-Routinier Stefan Merzbacher.Foto: A. Becher

Von Alexander Hornauer

Mit 34:21 haben die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang II das wichtige Vierpunktespiel in der Württembergliga gegen den Tabellenvorletzten SG BBM Bietigheim II gewonnen. Letzter ist die Mannschaft um Spielertrainer Sebastian Forch vorerst zwar weiterhin, aber weil der Abstand auf den geschlagenen Rivalen nur noch einen Zähler beträgt, hegen die Murrtaler wieder berechtigte Hoffnungen, die angestrebte Qualifikation für die Verbandsliga zu schaffen.

Nach dem frühen 0:3-Rückstand und einer Anfangsphase mit fünf Siebenmetern für die Gäste, die Lukas Urban allesamt verwandelte, kam der HCOB etwa nach zehn Minuten ins Rollen. Jonas Frank sorgte fürs Anschlusstor, Magnus Erb schloss einen Konter zum 8:8 ab. Mit dem 12:11 von Forch lagen die Einheimischen zum ersten Mal vorne. Auch dank der Paraden des eingewechselten Torwart-Oldies Stefan Merzbacher zog das Schlusslicht bis zur Pause auf 16:12 davon. Derartig beflügelt, unterstrichen die Hausherren zu Beginn des zweiten Durchgangs, dass sie sich die wohl letzte Chance auf die Verbandsliga-Qualifikation nicht nehmen lassen wollten. Sie bauten den Vorsprung aus. Merzbacher bediente seine Kollegen mit Kontervorlagen, dazu fing der A-Jugendliche Eric Bühler zwei Bälle ab und münzte dies in Tore um. Niklas Hug holte viele Siebenmeter heraus und verwandelte alle sieben. Beim 24:14 war die Messe gelesen, der lange erkrankt fehlende Lukas Rauh kehrte aufs Feld zurück. Mit dem 34:21 entschied der HCOB II auch den direkten Vergleich für sich, was am Ende vielleicht sehr wichtig sein kann.

HC Oppenweiler/Backnang II: Merzbacher, Jonathan Erb – Preßmar (1), Sonnenburg, Fuggmann, Lessig (3), Forch (1), Koch (5), Frank (7), Magnus Erb (3), Jupe (1), Bühler (2), Rauh, Hug (11/7).

SG BBM Bietigheim II: Reich, Neumann – Oehler (3), Stingel (1/1), Wiederhöft (2), Ilic (1), Reber, Pech, Urban (7/5), Klatte, Bader (5), König, Vukotic, Kistermann (2).

Schiedsrichter: Alexander Weber/Constantin Weber (Sachsenheim). – Zuschauer: 300.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Februar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!