Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

HCOB stellt sich im Tor neu auf

Felix Beutel kommt vom SV Salamander Kornwestheim, Thomas Fink wechselt zur SG Schozach-Bottwartal

Auf dem Spielfeld geht es für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang darum, nach zuletzt drei Niederlagen bald für den Verbleib in der Dritten Liga zu punkten. Im Hintergrund laufen derweil die Planungen für die neue Runde. Der erste Zugang steht fest: Torwart Felix Beutel wird vom Ligarivalen SV Salamander Kornwestheim kommen. Im Umkehrschluss wechselt Thomas Fink zur SG Schozach-Bottwartal.

Felix Beutel wechselt zur neuen Saison vom SV Salamander Kornwestheim zum HC Oppenweiler/Backnang. Foto: Baumann

© Pressefoto Baumann

Felix Beutel wechselt zur neuen Saison vom SV Salamander Kornwestheim zum HC Oppenweiler/Backnang. Foto: Baumann

Von Alexander Hornauer

Felix Beutel (25 Jahre) begann beim Geislinger Stadtteilklub TV Altenstadt mit dem Handball. Als Jugendlicher spielte er zunächst im Rückraum, ehe er zum Torwart „umschulte“. Beutel durchlief die Nachwuchsteams von Frisch Auf Göppingen, spielte beim HV Stuttgarter Kickers und trug ab 2014 das Trikot des SV Salamander Kornwestheim. Dort erlebte er abwechslungsreiche Zeiten: 2016 stieg der Schlussmann mit dem SVK aus der Dritten Liga ab und 2017 wieder auf, 2018 folgte mit dem Gewinn des Meistertitels in der Dritten Liga die Krönung. Die guten Torwartleistungen von Felix Beutel waren dabei ein wesentlicher Faktor. Beim HC Oppenweiler/Backnang wird der Zugang aus Kornwestheim ein Torwartduo gemeinsam mit Stefan Koppmeier bilden.

Die Entscheidung für diese Konstellation geht damit einher, dass Thomas Fink ab dem Sommer dieses Jahres nicht mehr für den HCOB spielen wird. Die Entscheidung zu dieser Vorgehensweise machten sich die HCOB-Vereinsverantwortlichen nicht einfach, immerhin ist Thomas Fink seit 2014 im Verein – da spielt neben der rein sportlichen Betrachtung natürlich auch die emotionale Komponente eine Rolle. In der kommenden Runde wird Thomas Fink für die SG Schozach-Bottwartal in der Württembergliga spielen. Dort trifft er auf zwei ehemalige Mitspieler; zum einen auf Kreisläufer Daniel Zieker, zum anderen auf Tobias Hold. Der Rückraumspieler, der aktuell noch für die HCOB-Württembergliga-Mannschaft auf Torejagd geht, hat sich ebenfalls zum Wechsel zur Spielgemeinschaft aus dem Bezirk Heilbronn-Franken entschieden.

Ansonsten sind die Kaderplanungen beim HCOB – wie wahrscheinlich bei allen anderen Drittligisten auch – in vollem Gange. Der sportliche Leiter Jochen Bartels kann dabei schon eine ganze Reihe von Spielern nennen, die auch in der kommenden Runde fix für den Drittligisten aus dem Murrtal auflaufen werden. So wird der in der Torschützenliste weit vorne liegende Marcel Lenz weiterhin für den HCOB spielen wie auch Philipp Maurer, Ruben Sigle, Kevin Wolf, Evgeni Prasolov, Tom Kuhnle, Philipp Schöbinger und Felix Raff. Auf der Torhüterposition herrscht ebenfalls Klarheit: Stefan Koppmeier und Felix Beutel sollen es richten. Kein Neuzugang im engeren Sinne ist Kreisläufer Jakub Strýc. Allerdings konnte der im Sommer 2018 aus Dessau gekommene Sportler aufgrund einer Kreuzbandverletzung in der laufenden Runde nur zwei Spiele bestreiten, darum will er in der kommenden Runde quasi neu durchstarten. Bereits seit geraumer Zeit geklärt ist die Trainerfrage beim HCOB: Matthias Heineke wird auch in der kommenden Saison die Kommandos von der Bank aus geben.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!