Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hochbetrieb bei der TSG

Backnangs Turnerinnen richten gleich zwei Wettkämpfe aus

Freuen sich auf den Heimauftritt: Michelle Röhrle, Selina Bathke, Nele Schindera, Daria Schubert, Lara Zink, Heidi Ebinger, Leonie Röhrle, Natalie Ertelt (hinten von links) sowie Annika Grießmayr, Alina Eirich, Sidney Kopp, Lavinia Weller, Valeria Zhizhemskaya, Lisa Hunscha, Helena Knecht. Foto: privat

Freuen sich auf den Heimauftritt: Michelle Röhrle, Selina Bathke, Nele Schindera, Daria Schubert, Lara Zink, Heidi Ebinger, Leonie Röhrle, Natalie Ertelt (hinten von links) sowie Annika Grießmayr, Alina Eirich, Sidney Kopp, Lavinia Weller, Valeria Zhizhemskaya, Lisa Hunscha, Helena Knecht. Foto: privat

(ck). Zwei hochkarätige Wettkämpfe der Nachwuchs- und der Kreisliga richten Backnangs Turner am Sonntag ab 10.30 Uhr in der Karl-Euerle-Halle aus. Gestartet wird mit den jüngsten Talenten der TSG-Kaderschmiede, ehe sich zwei Backnanger Riegen ab 14.30 Uhr in der Kreisliga der starken Konkurrenz stellen.

Mit sieben Turnerinnen melden sich die Backnangerinnen nach vier Jahren Abstinenz in der Nachwuchsliga zurück. Für Lara Ruhl, Charlotte Wilke, Charlotte Lange, Lilli Braun, Noemi Schreiber, Lena Gasch und Marie Jahnle zählt weniger die Platzierung, vielmehr möchten sie im Hinblick auf Einsätze in der Regionalliga-Riege Wettkampferfahrung im Kürbereich sammeln. „Die Platzierung steht definitiv nicht im Vordergrund. Wir wissen, dass sich unsere junge Mannschaft mit Kaderturnerinnen des Landesstützpunkts Stuttgart messen muss“, sagt Trainerin Eva Gier.

In der Kreisliga belegen die Teams TSG III und IV die Plätze vier und neun. Beim Wettkampf in Ellhofen bestritten die Backnangerinnen teilweise ihren ersten Einsatz in der Kreisliga. Für die dritte Mannschaft gehen Alina Eirich, Annika Grießmayr, Helena Knecht, Lavinia Weller, Lisa Hunscha, Sidney Kopp und Valeria Zhizhemskaya an den Start. „Sie haben in den vergangenen Wochen fleißig trainiert“, sagt Trainerin Gitte Cocks und freut sich besonders darüber, dass mit der zuletzt verletzten Sidney Kopp eine Schwebebalkenspezialistin wieder an Bord ist. Für Backnang IV gehen Michelle Röhrle, Selina Bathke, Nele Schindera, Daria Schubert, Lara Zink, Heidi Ebinger, Leonie Röhrle und Natalie Ertelt an die Geräte. „Vergangene Saison haben wir am Schwebebalken Federn gelassen“, erzählt das Trainerduo Milena De Gregorio und Nora Mönnich. Folge war, dass das Zittergerät intensiv trainiert wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!