Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

HSG schafft Ausgleich

Handball-Bezirksligist Sulzbach-Murrhardt spielt 26:26

HSG-Torhüter Henrik Stölzner hat gezeigt, dass er ein sicherer Rückhalt ist. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

HSG-Torhüter Henrik Stölzner hat gezeigt, dass er ein sicherer Rückhalt ist. Foto: A. Becher

(lör). Nachdem die Handballer der HSG Sulzbach-Murrhardt in der Bezirksliga-Hinrunde nicht überzeugten und sich im Tabellenmittelfeld wiederfinden, wollten sie im neuen Jahr mit frischem Eifer ans Werk gehen. Dies gelang im Heimspiel gegen den CVJM Möglingen nur bedingt. Immerhin sprang durch ein Last-minute-Tor von Benedikt Strozynski ein 26:26 heraus.

Zu Beginn der Partie präsentierte sich die HSG hoch konzentriert und stand vor allem in der Abwehr kompakt, sodass die Gäste kaum zu nennenswerten Chancen kamen. Wenn doch ein Abschluss erfolgte, war Henrik Stölzner im HSG-Tor zur Stelle und bewies einmal mehr, dass er ein sicherer Rückhalt ist. Einzig eine miserable Chancenverwertung in der Anfangsphase verhinderte eine deutlichere Führung der HSG. Nach neun Minuten stand es erst 2:0. In der 21. Minute war es Christoph Boitin, der für die Hausherren auf 8:4 erhöhte. Er glänzte jedoch nicht nur als Torschütze, sondern war vor allem in der Abwehr als vorgezogener Spieler bei der 5:1-Deckung ein entscheidender Faktor. Die HSG war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft, verpasste es jedoch, sich deutlicher abzusetzen. Die Gäste kamen bis zur Pause auf 11:14 heran. In der 36. Minute beim 17:13 für die HSG war noch alles in Ordnung. Danach jedoch gab es einen Bruch im Spiel der Gastgeber. Die Gäste glichen in der 41. Minute zum 17:17 aus. Der stark spielende Julian Weller sorgte fürs 18:17. Bis zum 21:21 in der 47. Minute verlief die Partie ausgeglichen. Dann war es Möglingen, das sich bis zur 53. Minute auf 24:21 absetzte. Julian Weller verkürzte auf 22:24. In der 57. Minute erspielten sich die Gäste einen 26:23-Vorsprung. Doch die HSG glich noch aus.

HSG Sulzbach-Murrhardt: Stölzner, Ressimoglu – Karl, Müller, Julian Nothdurft, Strozynski (2), Fabian Weller (4), Fritz (2), Pecoroni (1), Boitin (3), Wendel, Gruber (4), Julian Weller (8/3), Benedikt Nothdurft (2).

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!