Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jannik Mauthe erzielt Vereinsrekord

TSG-Sportler sichern sich beim eigenen Schwimmfest insgesamt 40 Gold-, 28 Silber- und 12 Bronzemedaillen

182 Teilnehmer aus 17 Vereinen gab es beim 5. Wonnemar-Schwimmfest der TSG Backnang. Neben den Gastgebern stellte die SG Glems mit 27 Schwimmern die größte Gruppe. Die weiteste Anreise nahmen dieses Jahr die Schwimmer der TSG Söflingen auf sich.

TSG-Sportler Jannik Mauthe hat sich acht Siege beim Schwimmfest in Backnang gesichert. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

TSG-Sportler Jannik Mauthe hat sich acht Siege beim Schwimmfest in Backnang gesichert. Foto: T. Sellmaier

Von Frank Vetter

Auf dem Wettkampfprogramm standen alle 50- und 100-Meter-Disziplinen sowie die 200-Meter-Lagen. Über alle 50-Meter-Strecken gab es außerdem offene Finalrennen mit Preisgeldern für die Plätze eins bis drei und einen Vierkampf über alle 50-Meter-Strecken für die Jahrgänge 2007 bis 2011. Die Backnanger Trainer schickten bis auf die Leistungsschwimmerinnen der Jahrgänge 2002 und 2003 ihre Wettkampfschwimmer aus den unterschiedlichen Gruppen an den Start.

Mit 83 Bestzeiten bei 111 Starts wussten die Backnanger Schwimmer zu überzeugen. Dabei sprang für Jannik Mauthe sogar ein Vereinsrekord über 50-Meter-Freistil in 25,27 Sekunden heraus. Neben Mauthe qualifizierte sich auch Richard Schmiedefeld für die offene Finalrennen. Mauthe gewann dabei über 50-Meter-Freistil und -Brust und belegte Platz zwei über 50-Meter-Rücken. Ebenfalls ganz oben auf dem Podest stand Richard Schmiedefeld. Er siegte im Finale über 50-Meter-Rücken. Im Vierkampf über alle 50-Meter-Strecken waren Joschua Luchs (Jahrgang 2007), Florian Benz (2009), Ilias Pappas (2010) und Amalia Bartsch (2011) nicht zu schlagen. Außerdem erschwamm sich Paris Pappas den dritten Rang im Jahrgang 2008.

Zwei der vier weiblichen Finalrennen waren fest in Backnanger Hand. Dilara Gül gewann über 50-Meter-Freistil und -Schmetterling. Einen weiteren Podestplatz im Finale über 50-Meter-Rücken erschwamm sich Jana Treib mit Rang drei. Die Finalehrungen nahmen der Backnanger Wonnemar-Centermanager Ricardo Haas und der Vorsitzende der TSG Backnang 1846, Rainer Mögle, vor.

Ohne Finalteilnahmen, aber mit weiteren Podestplätzen trugen Nele Bock, Miriam Boetzer, Florian Eimer, Tim Friedl, Nick Grüner, Paul Kaufmann, Levin Layh, Julia Luchs, Mia Meyer, Arthur Sinner und Lasse Wenzel zum starken Ergebnis aus Backnanger Sicht bei. Insgesamt errangen die TSG-Wettkampfschwimmer 40 Gold-, 28 Silber- und 12 Bronzemedaillen. Das Trainerteam um Cheftrainer Jörg Scheifele war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Ergebnisse – Weiblicher Jahrgang 2011, Amalia Bartsch: 50 Meter Freistil, 0:38,23 Minuten, 1. Platz; 100 Rücken 1:37,59, 1., 50 Brust, 0:51,69, 1.; 50 Rücken, 0:44,45, 1.; 100 Lagen, 1:34,61, 1.; 50 Schmetterling, 0:43,19, 1. – Mia Meyer: 50 Freistil, 0:54,42, 4.; 50 Brust, 1:09,68, 5.; 50 Rücken, 1:00,13, 3.; 100 Brust, 2:24,52, 2. – Nora Sprenger: 50 Freistil, 1:04,60, 6.; 50 Brust, 1:09,29, 4.; 50 Rücken, 1:03,82, 6. – Jahrgang 2010, Carina Braun: 50 Freistil, 0:47,73, 8.; 50 Brust, 1:06,24, 9.; 50 Rücken, 0:59,76, 7.; 100 Lagen, 2:09,55, 5. – Jahrgang 2008, Miriam Boetzer: 50 Freistil, 0:36,71, 6.; 50 Brust, 0:49,26, 5.; 50 Rücken, 0:46,39, 7.; 100 Lagen, 1:41,96, 3.; 50 Schmetterling, 0:50,02, 8. – Lisette Elodie Steppa: 50 Freistil, 0:43,40, 11.; 50 Rücken, 0:51,87, 11.; 100 Freistil, 1:41,53, 6. – Jahrgang 2005, Nele Bock: 50 Freistil, 0:31,29, 3.; 100 Rücken, 1:20,90, 2.; 50 Rücken, 0:36,64, 2.; 100 Lagen, 1:22,25, 3. – Jana Treib: 50 Freistil, 0:30,66, 1.; 100 Rücken, 1:15,26, 1.; 50 Brust, 0:43,10, 1.; 50 Rücken, 0:35,67, 1.; 50 Schmetterling, 0:37,20, 2.; Finale 50 Rücken, 0:34,28, 3. – Jahrgang 2004, Julia Luchs: 100 Brust, 1:30,49, 2.; 100 Freistil, 1:10,93, 1.; 200 Lagen, 2:56,23, 2. – Jahrgang 2002, Dilara Gül: 50 Freistil, 0:28,65, 1.; 50 Schmetterling, 0:30,68, 1.; Finale: 50 Freistil, 0:28,45, 1.; 50 Schmetterling, 0:30,53, 1.

Männlicher Jahrgang 2011, Tim Friedl: 50 Freistil, 0:59,78, 2.; 50 Brust, 1:01,64, 2.; 50 Rücken, 1:07,42, 2. – Jahrgang 2010, Nick Grüner: 50 Freistil, 0:40,81, 3.; 100 Rücken, 1:49,14, 1.; 50 Brust, 0:54,87, 2.; 50 Rücken, 0:52,11, 3.; 100 Brust, 1:57,10, 1.; 100 Freistil, 1:39,17, 4. – Paul Kaufmann: 100 Brust, 2:04,65, 3.; 100 Freistil, 1:41,46, 5. – Ilias Pappas: 50 Freistil, 0:37,83, 1.; 50 Brust, 0:54,09, 1.; 50 Rücken, 0:45,45, 1.; 100 Lagen, 1:39,48, 1.; 50 Schmetterling, 0:48,18, 2.; 100 Freistil, 1:28,55, 2. – Andreas Richter: 50 Freistil, 0:57,07, 12.; 50 Brust, 1:04,20, 7. – Jahrgang 2009, Florian Benz: 50 Freistil, 0:30,40, 1.; 50 Brust, 0:41,24, 1.; 50 Rücken, 0:38,60, 1.; 50 Schmetterling, 0:36,33, 1.; 100 Freistil, 1:06,72, 1.; 200 Lagen, 2:53,23, 1. – Levin Layh: 50 Freistil, 0:48,12, 9.; 100 Brust, 2:15,33, 3. – Lasse Wenzel: 50 Freistil, 0:36,77, 4.; 50 Brust, 0:49,64, 3.; 50 Rücken, 0:44,07, 4.; 50 Schmetterling, 0:49,36, 5.; 100 Freistil, 1:23,96, 2. – Jahrgang 2008, Paris Pappas: 50 Freistil, 0:31,40, 2.; 50 Brust, 0:43,59, 2.; 50 Rücken, 0:41,58, 7.; 100 Lagen, 1:23,84, 2.; 50 Schmetterling, 0:39,71, 3.; 100 Brust, 1:35,57, 2.; 100 Freistil, 1:14,84, 2. – Jahrgang 2007, Florian Eimer: 50 Freistil, 0:33,27, 3.; 50 Brust, 0:42,56, 2. – Joschua Luchs: 50 Freistil, 0:29,75, 1.; 50 Brust, 0:39,00, 1.; 50 Rücken, 0:37,92, 1.; 50 Schmetterling, 0:34,72, 2. – Jahrgang 2006, Arthur Sinner: 50 Freistil, 0:36,21, 9.; 50 Brust, 0:44,86, 4.; 50 Rücken, 0:44,34, 6.; 100 Lagen, 1:54,34, 7.; 100 Brust, 1:37,53, 2.; 100 Freistil, 1:22,96, 5. – Raphael Volz: 50 Freistil, 0:38,37, 10.; 50 Brust, 0:52,00, 7.; 50 Rücken, 0:44,48, 7.; 100 Lagen, 1:39,95, 6. – Jahrgang 2005, Jannik Mauthe: 50 Freistil, 0:25,65, 1.; 50 Brust, 0:31,35, 1.; 50 Rücken, 0:31,05, 2.; 100 Lagen, 1:04,49, 1.; 50 Schmetterling, 0:28,99, 1.; 100 Brust, 1:10,26, 1.; 100 Freistil, 0:58,25, 1.; Finale: 50 Freistil, 0:25,27, 1.; 50 Brust, 0:31,05, 1.; 50 Rücken, 0:30,41, 2.; 50 Schmetterling, 0:28,83, 4. – Richard Schmiedefeld: 50 Freistil, 0:26,87, 2.; 50 Brust, 0:36,13, 2.; 50 Rücken, 0:29,67,54, 1.; 100 Lagen, 1:07,74, 2.; 50 Schmetterling, 0:30,03, 2.; 100 Freistil, 0:58,40, 2.; Finale: 50 Rücken, 0:29,72, 1.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2019, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!