Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Judotalenten gelingt nur ein Sieg

U-18-Sportler aus Backnang müssen zusammen mit Winnenden drei Niederlagen hinnehmen

Die U-18-Judokas haben mit ihren Trainern Erfahrungen gesammelt. Foto: privat

Die U-18-Judokas haben mit ihren Trainern Erfahrungen gesammelt. Foto: privat

(kk). Beim ersten und einzigen Jugendliga-Kampftag der Altersklasse U 18 in Nürtingen waren auch Backnangs Nachwuchsjudokas mit dabei. In einer Kampfgemeinschaft mit der SV Winnenden heimsten sie jedoch nur einen Sieg ein. Den 4:1-Triumph konnte das Team direkt in der ersten Begegnung gegen den KG Bietigheim/Schwieberdingen feiern. Auf Backnanger Seite punkteten Luca Volk (Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm) und Robin Angerer (bis 77) sowie auf Winnender Seite Jannes Rukatuki (bis 58) und Paul Walz (bis 67). In den folgenden Begegnungen gegen die KG Nürtingen, den TSB Ravensburg und die KG Esslingen/Erbach war es nur noch Angerer, der den Gegnern das Handwerk legen konnte. All diese Kämpfe gingen dementsprechend zugunsten der Kontrahenten aus. Zusätzlich zu den genannten Sportlern bestand die Kampfgemeinschaft von Backnang und Winnenden auch noch aus Tim Pfizenmayer (bis 58), Benjamin Hehl (bis 58), Denis Volk (bis 58) und Cedrik Strupp (bis 50).

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!