Kai Gehring muss eine Begegnung zuschauen

Der DFB legt die Sperre für den Aspacher Defensivmann fest

Kai Gehring

© Sportfotografie Alexander Becher

Kai Gehring

(hes). Der Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach muss ein Spiel auf Kai Gehring verzichten. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds festgelegt. Der Großaspacher Defensivmann hatte beim Saisonauftakt am vergangenen Samstag bei der 2:3-Niederlage in Jena die Rote Karte gesehen. In der 81. Minute stoppte Gehring den Gegenspieler Julian Günther-Schmidt kurz vor der Strafraumgrenze durch ein Foul. Da der daraus resultierende Freistoß von Manfred Starke zum 2:2 verwandelt wurde, verkürzt sich Gehrings Sperre von zwei Partien auf ein Spiel. Somit fehlt der 30-Jährige im Heimmatch am kommenden Samstag um 14 Uhr gegen den Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern. Für die Partie sind nur noch wenige Restkarten erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Ohne den Kapitän und mit neuem Torwart

Fußball-Europameisterschaft Das Votum der B-Jugend-Fußballerinnen der SG Oppenweiler-Strümpfelbach mag angesichts des deutschen 5:1-Siegs gegen Schottland überraschen, aber es ist eindeutig. Sie würden Ilkay Gündoĝan und Manuel Neuer gegen Ungarn auf die Bank setzen.

Rems-Murr-Sport

Auf Kriegsfuß mit der Koordination

Beim Selbstversuch des Sportredakteurs, sich das Sportabzeichen zu krallen, lauert noch ein Fallstrick. Die Suche nach einer machbaren Disziplin in der vierten und letzten Kategorie ist für einen ausgewiesenen Grobmotoriker schwierig.

Rems-Murr-Sport

Der TSV Oberbrüden gelangt auf der Nebenstrecke ans große Ziel

Aufstiegsgeschichten Der TSV Oberbrüden hat auf Anhieb den Wiederaufstieg in die Kreisliga A geschafft. Allerdings war es bei den Fußballern aus Auenwald nicht die erste Mannschaft in der Kreisliga B, Staffel 2, sondern die eigentliche Reserve, die in Staffel 5 den Titel bejubelte.