Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kapitän Oguzhan Biyik bleibt in Backnang an Bord

Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga verlängert Vertrag mit seinem Mittelfeldorganisator um zwei weitere Jahre

Blickt zwei weiteren Jahren bei der TSG entgegen: Mittelfelddirigent Oguzhan Biyik. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Blickt zwei weiteren Jahren bei der TSG entgegen: Mittelfelddirigent Oguzhan Biyik. Foto: A. Becher

Von Uwe Flegel

In Sachen Verbandsliga-Meisterschaft und der Frage, ob die Runde abgebrochen und wie sie dann gewertet wird, müssen sich die TSG-Fußballer noch gedulden. Der WFV trifft wohl erst gegen Ende der Woche eine Entscheidung. In puncto Planung der neuen Saison machen Backnangs Verantwortliche trotzdem Nägel mit Köpfen. Nachdem sich der Etzwiesenverein mit Torjäger Mario Marinic vor zwei Wochen auf einen Zweijahresvertrag als spielender Co-Trainer geeinigt hat, verlängerte nun Kapitän Oguzhan Biyik den diesen Sommer auslaufenden Kontrakt bis zum 30. Juni 2022.

TSG-Vorstandsmitglied Marc Erdmann ist froh, dass der 33-Jährige dem souveränen Verbandsliga-Spitzenreiter erhalten bleibt: „Ganz besonders weil ein solcher Spielertyp mit seiner gesamten Erfahrung unserer sehr jungen, aber mitunter manchmal zu braven Mannschaft noch immer sehr gut zu Gesicht steht.“ Der Kapitän und Mittelfeldorganisator sei ein Spieler, der weder den Gegner noch sich selbst schone und sich dabei den nötigen Respekt auf dem Rasen verschaffe, erklärt Erdmann. Und fügt an: „Das neue Trainerteam und die sportlich Verantwortlichen sind über die Vertragsverlängerung sehr glücklich.“

Oguzhan Biyik, der bereits als Kind für die Roten am Ball war, sagt zur Vertragsverlängerung: „Für mich als Backnanger Junge ist die Vertragsverlängerung eine Herzensangelegenheit.“ Das Vertrauen beruhe auf Gegenseitigkeit. Beide Seiten wüssten genau, was sie aneinander haben, so der Routinier, der bekennt: „Fußball ist und bleibt meine Leidenschaft. Jedes Spiel genieße ich in vollen Zügen. Ich freue mich, dass die erfolgreiche und gemeinsame Zeit mit meinem Heimatverein weitergeht.“

Wobei weder er noch der Verein derzeit wissen, in welcher Liga das künftig sein wird. Viel deutet darauf hin, dass es die Oberliga sein wird, nachdem Biyik, Marinic und Kollegen die Verbandsliga mit elf Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten FSV Hollenbach anführen.

Zur Person
Oguzhan Biyik

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Zweiter großer Erfolg in dieser Saison für den SVA

Nach dem Aufstieg in die Landesliga gewinnen Allmersbachs Fußballer in Großaspach mit einem 3:0 über den SV Unterweissach auch den Bezirkspokal. Verdienter Sieg im Täles-Derby und großer Jubel übers Double.