Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Katharina Menz kämpft bei der WM in Tokio

Backnanger Judo-Sportlerin muss am Sonntag in Japan ran

Katharina Menz (rechts) möchte weit kommen. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Katharina Menz (rechts) möchte weit kommen. Foto: A. Becher

(hes/pm). Die Judo-Weltmeisterschaft wird am Sonntag in Japan eröffnet. Mit dabei ist Katharina Menz von der TSG Backnang. Bis einschließlich 1. September geht es bei der Generalprobe für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio um die Titel, Medaillen und Platzierungen in 14 Gewichtsklassen bei den Frauen und bei den Männern. Insgesamt haben sich 863 Teilnehmer (521 Männer, 342 Frauen) aus 149 Nationen und allen fünf Kontinenten gemeldet.

Im altehrwürdigen Nippon Budokan – dort fand bereits die olympische Premiere 1964 statt – wollen sich die Sportler im Mutterland des Judosports auf die dortigen Bedingungen einstellen, um für die Spiele im kommenden Jahr bestens gerüstet zu sein. Das trifft auch auf Katharina Menz von der TSG Backnang zu, die von Frauen-Bundestrainer Claudiu Pusa aus Köln für die WM nominiert wurde. Das große Ziel der 28-jährigen Menz ist ein Ticket für die Olympischen Spiele. Deshalb möchte sich die Backnangerin bei der WM von ihrer besten Seite zeigen und möglichst weit kommen.

Menz ist in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm seit Jahren im nationalen Vergleich die unangefochtene Nummer eins und zugleich sechsmalige deutsche Meisterin (2014 bis 2019). Mit guten Resultaten bei internationalen Turnieren, unter anderem Bronzemedaillen beim Grand Slam in Marrakesch und Hohhot und einem starken fünften Platz beim Grand Slam in Düsseldorf, hat sie sich nach 2017 die zweite Nominierung für eine Weltmeisterschaft verdient.

Die Bronzemedaillengewinnerin der Europameisterschaften von 2018 muss bereits am ersten Tag der Weltmeisterschaften ran. Los geht es für das Leichtgewicht aus Backnang um 12 Uhr Ortszeit in Tokio – in Deutschland ist es da 5 Uhr morgens. Gegen wen Menz zunächst antreten muss, wird morgen ausgelost. Die Backnangerin hofft darauf, die Finalkämpfe zu erreichen. Diese sollen um 19 Uhr Ortszeit in Tokio und somit um 12 Uhr deutscher Zeit beginnen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. August 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!