Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kein Sieger im Kellerduell

Fußball-Landesligist SV Allmersbach spielt gegen Schornbach 2:2

Kim Schmidt erzielte beide Treffer für den SV Allmersbach.Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Kim Schmidt erzielte beide Treffer für den SV Allmersbach.Foto: T. Sellmaier

Von Kai Wieland

Das Landesliga-Schlusslicht SV Allmersbach kam zu Hause im Kellerduell gegen die Fußballer des TSV Schornbach nicht über ein 2:2 hinaus. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase war es die Heimmannschaft, die ihren ersten Angriff direkt in einen Torerfolg ummünzte. Max Scholze verschaffte sich in der zehnten Minute im Mittelfeld den notwendigen Platz, um Stürmer Kim Schmidt in Szene zu setzen, der den Gästekeeper umkurvte und im Fallen zur Führung traf. Vier Minuten später hätte das Duo fast noch einmal zugeschlagen: Scholze lupfte den Ball über die TSV-Hintermannschaft und Schmidt tauchte abermals allein vor Carl Zimmermann auf, scheiterte diesmal jedoch an dessen guter Reaktion.

In der Folge erarbeiteten sich die Schornbacher ihre erste Chance. In der 17. Minute lenkte SVA-Torhüter Philipp Wieland einen Kopfball von Georgios Mahlelis gegen den Pfosten, aber nach 34 Minuten war es dann doch soweit: Mahlelis brachte eine Flanke von der rechten Seite halbhoch an den Fünf-Meter-Raum, Dominik Parham versenkte per Flugkopfball ins kurze Eck.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste: Zehn Minuten lang tasteten sich beide Mannschaften ab. Dann landete der Ball nach einem unübersichtlichen Mittelfeldgeplänkel im Lauf von Schmidt, der nicht lange fackelte und von der linken Strafraumkante in den Winkel vollendete – 2:1. Die Gäste legten nun wieder eine Schippe zu, entwickelten aber fast nur bei hohen Bällen und durch Distanzschüsse Torgefahr. Ein solcher sorgte in der 68. Minute dann auch für den erneuten Ausgleich: Die Täles-Kicker ließen Alexander Nita eine Spur zu viel Platz, was dieser dankbar annahm und aus 25 Metern ins rechte Eck traf – 2:2. In der Schlussviertelstunde schien man sich auf beiden Seiten bereits mit dem Remis anzufreunden, doch in der Nachspielzeit wurde es doch noch einmal hektisch. Zunächst erzielte Morawietz für die Gäste beinahe das Siegtor, köpfte aus kurzer Distanz aber am langen Pfosten vorbei, ehe auf der Gegenseite der eingewechselte Klett nach einem Freistoß die Riesengelegenheit vergab, für den SVA alles klarzumachen.

SV Allmersbach: Wieland – Wahl (74. Weller), Breier, Wildermuth, Theilacker – Loistl (87. Klett), Wehrsig, Ferber, Scholze – Fuchslocher, Schmidt. – TSV Schornbach: Zimmermann – Romanello, Paurevic, Jurczyk, Karatzas – Nuding, Werba, Mahlelis (84. Gelis), Morawietz – Nita, Parham. – Tore: 1:0 (10.) Schmidt, 1:1 (34.) Parham, 2:1 (55.) Schmidt, 2:2 (68.) Nita. – Schiedsrichter: Gentile (Öhringen). – Zuschauer: 100

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Lediglich ein Punkt gegen das Schlusslicht

Die Fußballer der TSG Backnang müssen weiter auf ihren ersten Heimsieg in der aktuellen Oberliga-Saison warten. Gegen den bisher noch punktlosen SV Oberachern reichte es der Etzwiesenelf im Nachholspiel nur zu einem enttäuschenden 1:1.

Rems-Murr-Sport

Tipps vom Torkrokodil für TSC-Nachwuchs

Vor geraumer Zeit gab es bei den Fußballern des TSC Murrhardt keine Nachwuchsmannschaft. Das hat sich geändert, denn inzwischen spielen etwa 40 Kinder in vier Teams. Ein Highlight war das gemeinsame Training mit dem Ex-Profi Sean Dundee.

Rems-Murr-Sport

Pflichtaufgabe mit Gefahrenpotenzial

Backnangs Oberliga-Fußballer erwarten morgen Schlusslicht SV Oberachern zum Nachholspiel. Holger Ludwig warnt davor, die mit drei Partien in Rückstand liegenden Gäste nur am Tabellenplatz festzumachen und hat trotzdem den ersten Heimsieg im Blick.