Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kendricks Stabhochsprung-Weltmeister - Lita Baehre Vierter

dpa Doha. Stabhochspringer Sam Kendricks hat seinen Titel bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha eindrucksvoll verteidigt. Der 27 Jahre alte Amerikaner gewann die spannende Konkurrenz im Khalifa-Stadion mit 5,97 Metern.

Bo Kanda Lita Baehre wurde im Stabhochspringen WM-Vierter. Foto: Oliver Weiken/dpa

Bo Kanda Lita Baehre wurde im Stabhochspringen WM-Vierter. Foto: Oliver Weiken/dpa

Europameister Armand Duplantis aus Schweden holte mit der gleichen Höhe Silber und damit seine erste WM-Medaille. Der Pole Piotr Lisek landete mit 5,87 Metern auf dem dritten Platz. Das Finale der besten Zwölf wurde vom hochklassigen Duell zwischen US-Routinier Kendricks und dem acht Jahre jüngeren Duplantis dominiert.

Für die beiden deutschen Stabartisten war jeweils bei 5,70 Metern Endstation: Diese Höhe reichte für den Leverkusener Bo Kanda Lita Baehre aufgrund weniger Fehlversuche sogar noch zu einem achtbaren vierten Platz. Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe wurde drei Tage nach seinem 30. Geburtstag mit 5,70 Metern Sechster. In der Qualifikation war der Routinier vom LAZ Zweibrücken nervenstark sogar fünf Zentimeter höher gesprungen. 2013 hatte sich Holzdeppe in Moskau zu Gold aufgeschwungen, 2015 wurde es in Peking noch einmal Silber.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2019, 21:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

Eintracht will mit „Initialzündung“ im Europacup überwintern

dpa Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurt will die Ergebnis-Krise mit einem Sieg im 20. und letzten Europa-League-Spiel des Jahres gegen Vitoria Guimaraes... mehr...