Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Leipzig verpasst gegen Hertha Sprung auf Platz zwei

dpa Leipzig. RB Leipzig hat die Chance verpasst, wieder Bayern-Jäger Nummer eins zu werden.

Krzysztof Piatek (l) bescherte Hertha BSC einen Punkt bei RB Leipzig. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa

Krzysztof Piatek (l) bescherte Hertha BSC einen Punkt bei RB Leipzig. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa

Die Sachsen erreichten am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga im eigenen Stadion gegen Hertha BSC nur ein 2:2 (1:1) und bleiben mit 55 Punkten in der Tabelle hinter Bayern München (64) und Borussia Dortmund (57) auf Rang drei.

Nach der 2:1-Führung der Gastgeber durch Patrik Schick (68.), die Hertha-Torwart Rune Jarstein durch einen Fehler ermöglichte, glichen die in Überzahl agierenden Berliner am Mittwoch durch einen verwandelten Foulelfmeter von Krzysztof Piatek (82.) noch aus. Den Elfmeter hatte Ademola Lookman an dem früheren Leipziger Matheus Cunha verursacht. RB-Nationalspieler Marcel Halstenberg musste mit Gelb-Rot frühzeitig vom Platz (63.).

Marko Grujic hatte die Gäste, die mit dem Remis nach zwei Siegen unter Neu-Trainer Bruno Labbadia weiter ungeschlagen sind, in Führung gebracht (9. Minute). Lukas Klostermann (24.) glich für die Gastgeber zunächst zum 1:1 aus. Beide Treffer fielen nach Eckbällen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2020, 20:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!