Löw beginnt mit Neulingen Baku und Max gegen Tschechien

dpa Leipzig. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt im Test-Länderspiel gegen Tschechien mit den Neulingen Ridle Baku und Philipp Max in der Startelf an.

Beginnt mit zwei Länderspiel-Debütanten gegen Tschechischen: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Beginnt mit zwei Länderspiel-Debütanten gegen Tschechischen: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die beiden Debütanten besetzen im 3-4-3-System die Flügelpositionen im Mittelfeld. Außerdem stellt Bundestrainer Joachim Löw in der zuschauerlosen Leipziger Arena die Gladbacher Florian Neuhaus und Jonas Hofmann auf. Das Duo hatte im Oktober beim 3:3 gegen die Türkei debütiert.

„Ich hoffe, dass sie ihre Grundnervosität relativ schnell ablegen und schnell ins Spiel finden“, sagte Löw vor dem Anpfiff bei RTL über Max und Baku. „Das wird ihnen Sicherheit geben.“ Mit beiden habe er „eingehend gesprochen“. Die Partie sei für „jeden einzelnen“ Profi die Chance, „sich in Szene zu setzen“.

Angeführt wird die unerfahrene deutsche Mannschaft erstmals von Ilkay Gündogan als Kapitän, der allerdings auch in den kommenden Spielen gebraucht wird. „Ich denke, dass er nur eine Halbzeit spielt, sofern man das als Trainer vorhersehen kann“, sagte Löw, der vor den zum Jahresabschluss folgenden Nations-League-Partien gegen die Ukraine und Spanien auf sieben Stammkräfte um den etatmäßigen Kapitän Manuel Neuer verzichtet.

Die deutsche Startelf:

Trapp - Tah, Koch, Rüdiger - Baku, Neuhaus, Gündogan, Max - Brandt, Waldschmidt, Hofmann

© dpa-infocom, dpa:201111-99-300560/3

Gibt gegen Tschechischen sein A-Länderspiel-Debüt: Ridle Baku (2.v.l). Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Gibt gegen Tschechischen sein A-Länderspiel-Debüt: Ridle Baku (2.v.l). Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 19:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!