Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lokalmatadorin mischt vorne mit

Erster Tag des Reitturniers in Kirchberg

Elisabeth Ettle von den Pferdefreunden Obertorhöfe ist gestern auf Licky in Kirchberg an den Start gegangen, platzierte sich aber nicht.Foto: A. Becher

Elisabeth Ettle von den Pferdefreunden Obertorhöfe ist gestern auf Licky in Kirchberg an den Start gegangen, platzierte sich aber nicht.Foto: A. Becher

(hes). Die erste Tag der 25. Auflage des Turniers der Vielseitigkeitsreiter in Kirchberg verlief ohne Probleme. Vier Prüfungen standen dabei auf dem Programm. Bei der zweiten Abteilung des Stil-Geländeritts der Klasse A mit einem Stern sicherte sich die Lokalmatadorin Lara Adelhelm von den gastgebenden Pferdefreunden Obertorhöfe zwei Podestplätze. Sie wurde Zweite mit Freestyle Blues und Dritte mit Soleil. Jasmin Terigi (TSV Altensteig) gewann mit All in One. Die erste Abteilung dieser Klasse gewann Franziska Schmierer (PSG Erdmannhausen) mit Moonlight Kiss vor Justine Stein (RFV Ludwigsburg) mit Baccara Jolie und Tamara Kopp (RFV Münchingen) mit U-Cherie.

Die anderen beiden Wettbewerbe waren eine Qualifikation zum Bundeschampionat. In der Geländepferdeprüfung der Klasse L landete Simon Metz (RG Gültstein) einen Doppelsieg. Er wurde Erster mit Graf Corvus Corax und Zweiter mit Iridium. Nina Schultes (TG Schwaigange) entschied mit Danakil Desert die Geländepferdeprüfung der Klasse mit einem Stern für sich. Rang zwei ging an Harald Engelberth (RSG Engelberth) mit Power Palina. Auf Rang drei kam Stefan Eckel (RSG Margaretenhof-Bischofsheim) mit Quick and Clear. Das 25. Vielseitigkeitsturnier in Kirchberg wird am Samstag und Sonntag fortgesetzt.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!