Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Manuel Harms belegt Rang neun

Beachvolleyballer verletzt sich

Manuel Harms kämpft ums Ticket für die deutsche Meisterschaft. Foto: HochZwei/J. Pollex

© Joern Pollex/HOCH ZWEI

Manuel Harms kämpft ums Ticket für die deutsche Meisterschaft. Foto: HochZwei/J. Pollex

(vha). Der Backnanger Beachvolleyballer Manuel Harms und sein Spielpartner Richard Peemüller aus Dresden belegten beim Turnier der Techniker-Beach-Tour in Zinnowitz den neunten Platz und zittern weiterhin um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Im ersten Gruppenspiel mussten Harms/Peemüller gegen die Leipziger Felix Glücklederer und Jannik Kühlborn antreten, die bei den vergangenen beiden Turnieren jeweils den dritten Platz belegten. Im ersten Satz konnten Harms/Peemüller noch mithalten und verloren am Ende 17:21. Im zweiten Durchgang blieb das Duo aus Backnang und Dresden häufig am Block des 2,02 Meter großen Kühlborn hängen. Und was nicht geblockt wurde, wehrte meist Glücklederer ab. Mit 12:21 unterlagen Harms/Peemüller.

Das zweite Spiel gewann das Duo kampflos, da die Berliner John/Stadie verletzt absagen mussten. Harms/Peemüller zogen damit in das Achtelfinale ein. Dort erwischten sie gegen Moritz Klein und Benedikt Sagstetter (Köln/ Landshut) einen schlechten Start und verloren den ersten Satz mit 14:21. Im zweiten Durchgang reduzierten sie ihre Fehlerquote deutlich und spielten ihre Stärken im Aufschlag und Angriff aus. Mit 21:15 ging der zweite Satz an Harms/Peemüller. Im dritten Abschnitt bekam Harms Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur, sodass die beiden aufgeben mussten.

Die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft in knapp drei Wochen am Timmendorfer Strand bleibt spannend. Vor dem letzten Turnier am Wochenende in Kühlungsborn haben erst elf Teams auf der Rangliste genügend Punkte. Acht Teams – darunter Harms und Peemüller – kämpfen um die restlichen fünf Startplätze.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!