Mario Marinic trifft und jubelt doppelt

Auf heimischem Boden ist auf Backnangs Oberliga-Fußballer einfach Verlass. Gegen den Freiburger FC feiert die Etzwiesenelf ein klares 4:1. Der TSG-Spielertrainer macht mit seinen beiden Treffern die 200-Tore-Marke voll und auch sein Sturmpartner Loris Maier ist zweimal erfolgreich.

Erzielte beim 4:1-Heimsieg gegen Freiburg seine Tore 199 und 200 im Backnanger Dress: TSG-Spielertrainer Mario Marinic. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Erzielte beim 4:1-Heimsieg gegen Freiburg seine Tore 199 und 200 im Backnanger Dress: TSG-Spielertrainer Mario Marinic. Foto: A. Becher

Von Dieter Gall

Auswärts setzte es für die Backnanger Oberliga-Fußballer zuletzt nur Niederlagen. Im Etzwiesenstadion lassen die Roten derzeit jedoch nichts anbrennen. Wie beim 4:1 der TSG gegen den Freiburger FC. Allerdings hatten’s beide Mannschaften auf dem schwer bespielbaren Rasen nicht leicht.

Eigentlich beabsichtigte Spielertrainer Mario Marinic, mit einer Dreierkette in der Abwehr aufzulaufen. Da sich der etatmäßige Innenverteidiger Patrick Tichy aber unter der Woche krank meldete, setzte er auf eine Viererkette. Die bildeten Thomas Doser und Marc Bitzer in der Innenverteidigung sowie Jannik Dannhäußer und Leon Maier auf Außen. Gegen die harmlose Gästeoffensive kam die Hintermannschaft der Hausherren jedoch kaum in Verlegenheit.

Im Angriff stand der lange verletzte Niklas Pollex von Beginn an auf dem Feld. Der hatte nach sieben Minuten eine Möglichkeit, doch im letzten Moment wurde sein Schuss zur Ecke abgewehrt. Danach erlahmte der Tatendrang der Gastgeber etwas. Erst nach 25 Minuten hatte Marinic eine Chance, drosch die Kugel aus kurzer Distanz aber drüber. Eine weitere Chance von Pollex (31.) wurde in höchster Not von einem Freiburger abgeblockt. In der 38. Minute ging Backnang doch in Führung. Shqiprim Binakaj passte zu Marinic, der nicht lange fackelte und seinen 199. Treffer im TSG-Trikot erzielte. Eine verdiente Pausenführung für die Etzwiesenelf, die allerdings spielerisch durchaus noch Luft nach oben hatte.

200. Tor von Mario Marinic beim 4:1-Sieg der TSG
Die Fußballer der TSG Backnang landen in der Oberliga gegen den Freiburger FC einen 4:1-Heimsieg, bei dem Spielertrainer Mario Marinic sein 200. Tor für die TSG erzielt hat. Die Highlights von der Partie sind hier im BKZ-Video zu sehen.

Acht Minuten nach dem Wechsel hatte Pollex den zweiten TSG-Treffer auf dem Kopf, doch nach einer tollen Flanke von Jannik Dannhäußer setzte er den Ball aus fünf Metern vorbei. Nur drei Zeigerumdrehungen später bewahrte Backnangs Keeper Julian Guttenson mit einer starken Reaktion seine Mannschaft vor dem Ausgleich durch den frei stehenden Alexander Martinelli.

Die knappe Führung stand auf der Kippe, aber nach einer Stunde sorgte Loris Maier mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze für das 2:0. Zehn Minuten später gerieten die drei Punkte kurz in Gefahr, denn der eingewechselte Konstantin Fries bugsierte das Leder zum Anschlusstreffer über die Torlinie.

Loris Maier stellte die Weichen endgültig auf Sieg. In der 77. Minute ließ er erst zwei Gegenspieler aussteigen und traf aus kurzer Distanz zum 3:1. Erst jetzt gaben sich die Breisgauer geschlagen. Die Anhänger der TSG fieberten nun jedoch noch mit ihrem Spielertrainer mit, dem sie unbedingt den 200. Treffer im TSG-Dress wünschten. Mario Marinic tat ihnen den Gefallen und sorgte zwei Minuten vor Schluss fürs 4:1. Danach räumte er den Platz für Adnan Rakic und wurde vom Publikum mit anhaltendem Beifall für den Sieg und seine Tore gefeiert.

TSG Backnang: Guttenson – Leon Maier, Doser, Bitzer, Dannhäußer – Biyik, Binakaj (64. Gleißner) – Loris Maier, Pollex (64. Geldner), Santoro (82. Sejdinovic) – Marinic (89. Rakic).

Freiburger FC: Schindler – Dreher, Himmelsbach (82. Beckschulte), Bohro, Allgaier – Anlicker (64. Eggert), Polzer – Martinelli, Ivancic (82. Scheuer) – Mourad, Zeyer (64. Fries).

Tore: 1:0 (38.) Marinic, 2:0 (60.) Loris Maier, 2:1 (71. Fries), 3:1 (77.) Loris Maier, 4:1 (88.) Marinic. – Schiedsrichter: Dingler (Birkenfeld). – Zuschauer: 200.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

„Leistungssport ist harte Arbeit“

Serie Talente suchen, finden, fördern (Folge 1) Im Interview erklärt der Backnanger Leiter des Olympiastützpunkts Stuttgart Tim Lamsfuß, was deutsche Spitzenathleten und der Topnachwuchs tun müssen und erwarten können, um national und international erfolgreich zu sein.

Rems-Murr-Sport

Amateursport wird erneut gestoppt

Die Corona-Verordnung, die gestern veröffentlicht wurde, sieht neue Regeln auch für die Sportler vor. Während es bei den Aktivitäten im Freien kaum Veränderungen gibt, ist in geschlossenen Räumen nur noch 2-G-plus erlaubt. Einige Verbände haben daraufhin die Bremse gezogen.

Rems-Murr-Sport

TSG Backnang: Mario Marinic warnt vor dem Letzten

Der Fußball-Oberligist TSG Backnang absolviert noch eine Begegnung, ehe es in die Winterpause geht. Am morgigen Samstag um 14 Uhr empfängt der Vierte das abgeschlagene Schlusslicht FV Lörrach-Brombach.