Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Rückenwind zum Zweiten

Backnangs Oberliga-Fußballer wollen nach dem Sieg gegen Göppingen in Bahlingen nachlegen

Aufatmen war zuletzt bei Backnangs Oberliga-Fußballern angesagt. Nach vier Pleiten am Stück, kehrte die TSG mit dem 3:1-Heimsieg gegen Göppingen in die Erfolgsspur zurück. Umso wichtiger war das, weil nun eine richtig schwierige Auswärtsaufgabe wartet. Morgen (15.30 Uhr) geht es im Kaiserstuhlstadion gegen den Tabellenzweiten Bahlinger SC.

Könnte erneut Daniel Langs Sturmpartner sein: TSG-Zugang Engjell Hoti. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Könnte erneut Daniel Langs Sturmpartner sein: TSG-Zugang Engjell Hoti. Foto: A. Becher

Von Steffen Grün

Die Hausherren um Trainer Dennis Bührer nahmen aus den ersten sieben Partien 16 Punkte mit und untermauerten damit die Ambitionen, im vorderen Drittel landen zu wollen. Zuletzt kassierten sie mit dem überraschenden 0:3 in Linx aber die erste Schlappe, die sie auch die Spitzenposition kostete, weil Reutlingen mit dem 3:1 in Spielberg vorbeizog. Über dem neuen Tabellenführer schwebt allerdings das Damoklesschwert eines Dreipunkteabzugs. Den hatte das Sportgericht wegen der Krawalle der SSV-Fans beim 1:0-Sieg in den Etzwiesen verhängt, die Reutlinger könnten aber noch Einspruch einlegen. Auch die TSG hat noch nicht endgültig entschieden, ob sie die 200 Euro Strafe wegen nicht ausreichender Sicherheitsvorkehrungen bezahlen soll.

Davon unberührt siegte Backnang zuletzt zu Hause gegen Göppingen, was das Vertrauen darin stärkte, dass es auch ohne den verletzten Torjäger Mario Marinic zu Punkten und Siegen in der Oberliga reichen kann. Sieben Zähler haben die Roten auf ihrem Konto und belegen den 14. Platz. In Bahlingen wollen sie versuchen, nachzulegen, so schwer das auch wird. Marinic könnte als Partner von Daniel Lang im Sturm erneut von Zugang Engjell Hoti vertreten werden, der bei seiner Startelfpremiere gegen Göppingen auf Anhieb einen Treffer beisteuerte.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!