Mit viel Leidenschaft zum Heimerfolg

Die Fußballer der TSG Backnang feiern mit einem 3:1 gegen den FC Nöttingen ihren zweiten Sieg in Folge in der Oberliga. Der Dreier ist eine gelungene Heimpremiere für das Trainergespann Mario Marinic und Julian Schieber von der Etzwiesenmannschaft.

Backnangs Michl Bauer (rechts) hat seine Kopfballstärke unter Beweis gestellt und das 2:1 erzielt. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Backnangs Michl Bauer (rechts) hat seine Kopfballstärke unter Beweis gestellt und das 2:1 erzielt. Foto: T. Sellmaier

Von Dieter Gall

Ein tolles Fußballspiel wurde den Zuschauern bei brütender Hitze im Etzwiesenstadion geboten. Entscheidend war für TSG-Spielertrainer Mario Marinic die Mentalität seiner Mannschaft, „vor der ich heute den Hut ziehen muss“, lobte er seine Mitstreiter. Auch Gästecoach Marcus Wenninger war mit dem Spiel seiner Elf weitgehend einverstanden, bemängelte aber die schwache Chancenauswertung seines Teams.

Bei den Backnangern begann die Vorbereitung auf die erste Heimpartie der Saison mit einer Hiobsbotschaft, denn Regisseur Sebastian Gleißner meldete sich am Vormittag wegen einer Grippe ab. So musste Marinic seine Startelf umstellen. Für Gleißner rückte Marc Bitzer in die Anfangsformation, der neben Kapitän Oguzhan Biyik im defensiven Mittelfeld für Ordnung sorgen sollte. Ganz vorne fand sich neben Torjäger Marinic mit Julian Geldner ein in dieser Position nicht so oft eingesetzter Akteur.

Aber vorneweg: Egal, ob Geldner, Bitzer oder Biyik, jeder der Genannten erledigte seine Aufgabe mit Bravour. Das gilt aber auch für alle anderen TSG-Akteure, die in vielen Szenen spontanen Applaus ihrer Fans ernten durften. Die als Geheimfavorit eingestuften Gäste begannen schon nach zwei Minuten mit einem Lattentreffer per Kopfball von David Trivunic. Ein erster Fingerzeig für die Einheimischen, was sie an diesem Nachmittag zu erwarten hatten. Nöttingen hatte mehr Ballbesitz, doch die Roten gingen nach 21 Minuten durch ein Tor von Marinic mit 1:0 in Führung. Nachdem ein Gästespieler nach einer Ecke von Biyik den Ball gerade noch von der Torlinie schlagen konnte, donnerte der TSG-Spielertrainer das Spielgerät aus zehn Metern unhaltbar ins Nöttinger Gehäuse.

TSG landet gegen Nöttingen einen Heimsieg
Fußball-Oberligist TSG Backnang gewinnt auch sein zweites Saisonspiel in der Oberliga und landet gegen den FC Nöttingen einen 3:1-Heimsieg. Die Highlights von der Partie sind hier im BKZ-Video zu sehen.

Danach legten die Teams eine Trinkpause ein, in der die Gastgeber wieder ein wenig Luft holen konnten. Eine dicke Chance, um zu erhöhen, hatte in der 35. Minute Geldner, der frei stehend aus acht Metern knapp über den Querbalken zielte. Aber auch Nöttingen besaß im Gegenzug eine tolle Möglichkeit durch den frei stehenden Nikolaos Dobros, die vom starken TSG-Schussmann Marcel Knauss jedoch vereitelt wurde. Drei Minuten später klärte Knauss gegen den durchgebrochenen Ernesto De Santis im letzten Moment zur Ecke.

Die Backnanger retteten ihre Führung in die Pause. In der Kabine warnte Mario Marinic seine Jungs vor einem frühen Ausgleich nach dem Wechsel. Offenbar hatten einige seiner Schützlinge dabei nicht richtig zugehört, denn zwei Minuten nach Wiederbeginn erzielte Niklas Hecht-Zirpel von der Strafraumgrenze das 1:1. Den TSG-Fans schwante Schlimmes, vor allem weil Knauss fünf Zeigerumdrehungen später gegen den frei stehenden Mario Bilger erneut sein Können zeigen musste. 120 Sekunden danach durften die Anhänger der Platzherren aufatmen. Eine Ecke von Biyik landete beim heranstürmenden Michl Bauer, der per Kopf das 2:1 machte. Jetzt bekam die TSG ihre zweite Luft. Nöttingens Aufbauspiel wurde im Mittelfeld konzentrierter unterbunden, in der Abwehr boten alle Akteure neben ihrem Torhüter ein starkes Spiel.

In der 67. Minute kam bei den Gastgebern für den entkräfteten Julian Geldner mit Louis Wiesheu ein neuer Mann fürs Mittelfeld. Der durfte eine Minute später zur Trinkpause, doch zwei Minuten danach köpfte er eine Flanke von Leon Maier zum 3:1 ins Tor. Jetzt waren die Gäste sichtlich getroffen. Die Roten warfen sich mit Leidenschaft in jeden Zweikampf. Die Hausherren nahmen geschickt die Zeit von der Uhr. Nach dem Abpfiff lagen sich Spieler, Trainer und der Betreuerstab der TSG unter dem Beifall ihrer Fans in den Armen. Sechs Punkte zum Auftakt der Saison hätte sich niemand bei der TSG vorstellen können.

3:1 (1:0)

Zum Artikel

Erstellt:
16. August 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Nur drei Kampftage und viele Änderungen

Neue Runde, neues Meisterglück? Die Judofrauen der TSG starten am Samstag in die Bundesliga-Saison. Das Team holte 2017 und 2018 den Titel, 2019 wurde es Vizemeister. Nun wird alles anders. In drei Kampftagen wird das beste Team gefunden, die Play-offs gibt es nicht mehr.

Rems-Murr-Sport

Turner erleben ein Wechselbad der Gefühle

Die Männerriege der TSG Backnang ist in die Drittliga-Saison gestartet. Beim Auftaktwettkampf beim MTV Ludwigsburg beginnen die Murrtaler schwach, dann holen sie den Rückstand auf. Am Ende müssen sich die Backnanger aber mit 27:45 Scorepunkten geschlagen geben.