Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach der Pause dreht der Favorit richtig auf

Fußball-Verbandsligist TSG Backnang gewinnt Testspiel beim Bezirksligisten Steinbach nach torloser erster Halbzeit noch mit 4:0

Auffälligster Akteur im TSG-Test beim Stadtrivalen Steinbach: Marvin Zimmermann. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Auffälligster Akteur im TSG-Test beim Stadtrivalen Steinbach: Marvin Zimmermann. Foto: A. Becher

Von Dieter Gall

Am Ende war das Testspiel zwischen dem Bezirksligisten SV Steinbach und den zwei Spielklassen höher angesiedelten Verbandsliga-Fußballern der TSG Backnang doch noch eine klare Sache. Nach torloser erster Halbzeit machten die Roten im zweiten Durchgang des Derbys deutlich mehr aus den herausgespielten Chancen und siegten 4:0.

Im ersten Durchgang war die Etzwiesenelf zweimal dicht dran an einem Treffer, doch Julian Geldner (19.) und Mario Marinic (25.) trafen nur die Latte. Bereits zwei Minuten nach Wiederbeginn spielte sich Marvin Zimmermann geschickt in den Steinbacher Strafraum und sorgte fürs 1:0. Die TSG drehte nun auf. In der 52. Minute boxte der starke SVS-Keeper Antun Kemenovic einen 16-Meter-Schuss von Zimmermann aus dem rechten Tordreieck. Eine Zeigerumdrehung später parierte Steinbachs Torhüter einen Foulelfmeter von Shqiprim Binakaj. Bei den Gastgebern ließen nun die Kräfte nach. In der 56. Minute spielte Binakaj auf Marinic, der Torjäger vollendete zum 2:0. Eine schöne Einzelleistung des auffälligen Zimmermann führte in der 68. Minute zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte Michele Varallo (85.).

Backnangs Trainer Evangelos Sbonias war zufrieden. „Am Ende hat man den Unterschied zwischen beiden Teams gesehen. Es ist zurzeit nicht einfach für meine Elf, denn durch die vielen verletzten und angeschlagenen Spieler müssen viele Akteure neben den harten Trainingseinheiten auch in den Testspielen über die volle Distanz gehen.“ Entsprechend froh war Sbonias, „dass sich kein weiterer Spieler verletzt hat“.

Auch Steinbachs Coach Hakan Keskin war zufrieden, denn: „Wir haben eine ordentliche erste Hälfte gespielt.“

SV Steinbach: Kemenovic – Bössenecker (72. Kalkan), Goncalves, Thienst, Sälzle (60. Hermann) – Warwash, Gruber – Ünal, Weishäupl (38. Kost), Abraham – Sailer. – TSG Backnang: Knauss (46. Wilhelm) – Marotta (62. Naoumis), Doser, Tichy (75. Weber), Milenkovic (46. Dannhäußer) – Geldner (75. Juric) – Wiesheu, Zimmermann, Binakaj – Varallo, Marinic. – Tore: 0:1 (47.) Zimmermann, 0:2 (56.) Marinic, 0:3 (68.) Zimmermann, 0:4 (85.) Varallo. – Schiedsrichterin: Wacker (Großerlach).

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!