Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nagelsmann ohne Ausstiegsklausel: Schritt zu RB nie bereut

dpa Berlin. Julian Nagelsmann hat keine Ausstiegsklausel aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag als Trainer von RB Leipzig. Das bestätigte der 32 Jahre alte Coach des sächsischen Fußball-Bundesligisten in der Sendung „Wontorra on Tour“ des TV-Senders Sky.

Fühlt sich bei RB Leipzig sichtlich wohl: RB-Coach Julian Nagelsmann. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Fühlt sich bei RB Leipzig sichtlich wohl: RB-Coach Julian Nagelsmann. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Er habe sich auch nichts in den Vertrag schreiben lassen für den Fall, dass der FC Bayern komme. „Nein, habe ich nicht“, sagte Nagelsmann. „RB hat an Hoffenheim eine Ablöse für mich bezahlt - das ist kein Geheimnis. Und dann ist es so, dass der Club sagt, wir gehen eine Klausel mit, oder wir gehen keine Klausel mit. Damals haben mein Berater und ich entschieden, dass wir das so machen.“

Im Fußball gebe es immer Unwägbarkeiten, man wisse nie, wohin es gehe. „Eine Klausel wäre natürlich eine Garantie, dass du weggehen kannst, wenn was kommt. Aber die habe ich nicht drin. Von daher brauche ich mich damit auch nicht zu befassen“, erklärte Nagelsmann.

Er habe nie bereut, bei RB Leipzig den Vertrag unterschrieben zu haben. „Ich wollte einfach nach den drei Jahren in Hoffenheim, die sehr erfolgreich waren, den nächsten Schritt machen. Da muss ein Timing stimmen, da muss ein nächster Schritt kommen, und den habe ich bei RB gefunden“, sagte Nagelsmann. „Deswegen habe ich die Entscheidung getroffen.“

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2019, 06:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!