Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ohne Satzgewinn geblieben

0:8 beim TTC Weinheim II: Oberliga-Tischtennisspielerinnen des TTV Burgstetten sind chancenlos

Schon vorher hatten Burgstettens Oberliga-Tischtennisspielerinnen geahnt, dass die Hürde beim Titelanwärter TTC Weinheim II zu hoch ist. Dass es aber so bitter werden würde, damit hatten sie doch nicht gerechnet. Beim 0:8 blieb der TTV sogar ohne einen Satzgewinn.

Mussten die Überlegenheit ihrer Kontrahentinnen anerkennen: Andrea Winter und die TTV-Tischtennisspielerinnen. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Mussten die Überlegenheit ihrer Kontrahentinnen anerkennen: Andrea Winter und die TTV-Tischtennisspielerinnen. Foto: A. Becher

Von Andrea Winter

Während Ines Marquardt und Elke Anders in ihrem Eingangsdoppel gegen Iryna Motsyk und Julia Weimer in den ersten zwei Sätzen noch mithalten konnten und nur im dritten Durchgang chancenlos waren, hatten Andrea Winter und Franziska Weller von Anfang an schlechte Karten – und das, obwohl sie es mit Wiebke Haas und Constanze Klump mit der nominell etwas schwächeren Paarung der starken Weinheimerinnen zu tun hatten.

Auch in den Einzeln wurden den Frauen aus Burgstetten die Leistungsgrenzen aufgezeigt. Winter kam gegen die Ukrainerin Motsyk in allen drei Sätzen zusammen auf lediglich zehn Zähler. Marquardt war in ihrem Duell mit Weimer von einem Satzgewinn ebenso weit entfernt. Deshalb verschoben die Gäste ihre Hoffnungen, wenigstens einen Satz für sich entscheiden zu können, aufs hintere Paarkreuz.

Doch auch da war nichts Zählbares zu verbuchen. Weller und Anders mussten Klump und Haas jeweils zu einem 3:0-Erfolg gratulieren. In ihrem zweiten Einzel spielte der Trainingsrückstand von Marquardt keine Rolle. Auch sie unterlag gegen Motsyk, die teilweise in der Zweiten Liga eingesetzt wird, deutlich. Aus Burgstettens Sicht hatte Winter gegen Weimer den ersten Satzball der kompletten Partie, doch er blieb unverwandelt und sie hatte letztlich mit 10:12 das Nachsehen. Der dritte Durchgang war wieder eine deutliche Angelegenheit, das 0:8 war perfekt. Nach zwei Begegnungen stehen die Murrtalerinnen noch ohne Punktgewinn da.

Ergebnisse:Motsyk/Weimer – Marquardt/Anders 3:0, Klump/Haas – Winter/Weller 3:0, Motsyk – Winter 3:0, Weimer – Marquardt 3:0, Klump – Weller 3:0, Haas – Anders 3:0, Motsyk – Marquardt 3:0, Weimer – Winter 3:0.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Eine Ära geht beim VfR zu Ende

Viele Jahre lang ist Murrhardt eine gute Adresse im Frauenfußball im Rems-Murr-Kreis gewesen, das gehört nun aber der Vergangenheit an. Die Mannschaft, die zuletzt in der Regionenliga aktiv war, wird für die neue Saison komplett abgemeldet.

Rems-Murr-Sport

Eine Identifikationsfigur hört auf

Handballerin Dorothea Csauth beendet ihre Laufbahn, bleibt dem Sport und dem Verein aber weiterhin verbunden. Die 29-Jährige hat in den vergangenen zwei Jahren mit dem HC Oppenweiler/Backnang zwei Aufstiege und den Bezirkspokalsieg gefeiert.