Real-Trainer Zidane positiv auf das Coronavirus getestet

dpa Madrid. Der Trainer des in einer sportlichen Krise steckenden spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid, Zinédine Zidane, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Verein mit. Zum Zustand des 48 Jahre alten Franzosen wurde zunächst nichts bekannt.

Zinédine Zidane ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: Jose Breton/AP/dpa

Zinédine Zidane ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: Jose Breton/AP/dpa

Damit kann Zidane sein Team um Nationalspieler Toni Kroos nicht beim Liga-Spiel gegen den Tabellen-17. Deportivo Alavés am Samstag (21.00 Uhr) coachen.

Ein Sieg in der Partie wäre für den Coach enorm wichtig, denn nach der 1:2-Pokalblamage gegen den Drittligisten CC Alcoyano am Mittwoch steht Zidane bei den Königlichen in der Kritik. Zudem könnte Reals Rückstand in der Meisterschaft auf Spitzenreiter und Stadtrivale Atlético Madrid, der am Sonntagabend gegen den FC Valencia spielt, bei einer Niederlage noch größer werden. Dieser beträgt bereits jetzt sieben Punkte, Real hat zudem eine Partie mehr bestritten. Zizou werde am Samstag von Co-Trainer David Bettoni vertreten, berichteten die Sportzeitungen „AS“ und „Mundo Deportivo“.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-130648/2

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2021, 13:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

Wieder Enttäuschung für Rose in Gladbach - BVB im Halbfinale

dpa Mönchengladbach. Für Marco Rose gibt es wohl kein Happy End mehr in Gladbach. Gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber aus Dortmund platzte der Pokal-Traum... mehr...

Sport überregional

Baumeister des Eintracht-Aufschwungs: Bobic geht im Sommer

dpa Frankfurt/Main. Fredi Bobic hat als Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt große Erfolge gefeiert. Nun scheint es, als suche er nach einer neuen Herausforderung... mehr...