Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

RSV-Duo startet mit sieben Punkten

Waldremser Radballer stehen in der Ersten Bundesliga auf dem vierten Tabellenplatz

Marcel Schüle (links) und Björn Bootsmann sind mit dem Start recht zufrieden. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Marcel Schüle (links) und Björn Bootsmann sind mit dem Start recht zufrieden. Foto: A. Becher

(til). Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage gab es für die Radballer des RSV Waldrems bei Saisonstart in der Ersten Bundesliga. Es war ein recht passabler Auftakt für Björn Bootsmann und Marcel Schüle, obwohl sich die Waldremser beim Heimspieltag durchaus etwas mehr erhofft haben.

Beim ersten Match gegen den Aufsteiger vom RV Kemnat lief in der ersten Halbzeit alles perfekt. Mit 7:1 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause nahm das RSV-Duo etwas Tempo heraus und sammelte beim 9:3 am Ende die ersten drei Punkte in der neuen Saison ein. Im zweiten Spiel standen die Gastgeber einem Angstgegner gegenüber. Die zweite Vertretung des RMC Stein mit Michael Birkner und Robert Mlady überraschte in der vorigen Saison als Aufsteiger mit einem Top-Drei-Platz bei der deutschen Meisterschaft. Schüle/Bootsmann hatten schon oft Probleme gegen defensiv starke Mannschaften. Dies war auch beim Heimspieltag der Fall. Immer wieder scheiterten die Waldremser am bestens aufgelegten Keeper der Franken. Am Ende gab es ein 3:3-Unentschieden.

Gegen RSV Krofdorf mit Sascha Götz und Luca Wagner lief es für die Waldremser in der ersten Hälfte überhaupt nicht rund. Mit einem 1:2-Rückstand wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei besann sich das RSV-Duo wieder auf die eigenen Stärken. Mit zwei toll herausgespielten Toren drehten die Waldremser unter heimischem Jubel das Spiel und sicherten sich mit 3:2 die nächsten drei Punkte. Der Vizeweltmeister RMC Stein I mit Bernd und Gerhard Mlady und einer der großen Favoriten in dieser Saison war für die Gastgeber im letzten Spiel dann eine Nummer zu groß. Insbesondere Feldspieler Bernd Mlady überzeugte mit Einzelaktionen. Nach der 2:6-Niederlage war für Marcel Schüle und Björn Bootsmann mit sieben Punkten Schluss. Damit belegen die Waldremser nach dem ersten Spieltag den vierten Platz. Die erste Mannschaft des RMC Stein führt vor Obernfeld sowie dem Aufsteiger und als Mitfavorit gehandeltem RSG Ginsheim die Tabelle an.

Ergebnisse: RSV Waldrems – RV Kemnat 9:3, RMC Stein I – RMC Stein II 5:1, RVI Ailingen – RSV Krofdorf 4:5, RSV Waldrems – RMC Stein II 3:3, RVI Ailingen – RMC Stein I 1:5, RV Kemnat – RSV Krofdorf 2:7, RVI Ailingen – RMC Stein II 4:5, RV Kemnat – RMC Stein I 3:7, RSV Waldrems – RSV Krofdorf 3:2, RV Kemnat – RMC Stein II 4:4, RSV Waldrems – RMC Stein I 2:6, RSC Schiefbahn – RC Iserlohn 5:4, RV Hechtsheim – RSG Ginsheim 2:4, RV Obernfeld – RVW Naurod 7:3, RSC Schiefbahn – RSG Ginsheim 2:5, RV Obernfeld – RV Hechtsheim 7:1, RC Iserlohn – RVW Naurod 5:7, RV Obernfeld – RSG Ginsheim 3:2, RC Iserlohn – RV Hechtsheim 3:2, RSC Schiefbahn – RVW Naurod 5:6, RC Iserlohn – RSG Ginsheim 5:7, RSC Schiefbahn – RV Hechtsheim 3:1 – Tabelle: 1. RMC Stein I 4 Spiele, 23:7 Tore, 12 Punkte; 2. RV Obernfeld 3, 17:6, 11; 3. RSG Ginsheim 4, 18:12, 9; 4. RSV Waldrems 4, 17:14, 7; 5. RSV Krofdorf 3, 14:9, 6; 6. RVW Naurod 3, 16:17, 6; 7. RSC Schiefbahn 4, 15:16, 6; 8. RMC Stein II 4, 13:16, 5; 9. RC Iserlohn 4, 17:21, 3; 10. RV Kemnat 4, 12:27, 1; 11. RVI Ailingen 3, 9:15, 0; 12. RV Hechtsheim 4, 6:17, 0.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!