Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schüle/Bootsmann gelingt der ganz große Coup

Radballer des RSV Waldrems werden Zweiter bei deutscher Meisterschaft

(tl). Für die Radballer Marcel Schüle und Björn Bootsmann vom RSV Waldrems erfüllte sich ein großer Traum bei den deutschen Meisterschaften in Neresheim bei Aalen. Das Duo erreichte mit einer starken Leistung das Finale und unterlag dort dem neuen deutschen und amtierenden Weltmeister aus Stein und feierte den Vizetitel. Damit machten die Murrtaler auch die Qualifikation als Ersatzmannschaft für die WM fix.

Bereits im ersten Spiel des Tages gegen Krofdorf zeigten Schüle/Bootsmann eine konzentrierte Leistung. Es unterliefen keine Fehler im Spielaufbau, dem Gegner ließ man von Beginn an kaum eine Chance, sodass das RSV-Duo mit einem 2:0-Erfolg perfekt ins Turnier startete. Im nächsten Match ging es gegen den Bundesliga-Meister Obernfeld. Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich. Die Abwehrleistungen beider Keeper waren stark. Dem RSV-Team gelang jedoch zur richtigen Zeit der 1:0-Führungstreffer. Dabei blieb es auch. Mit diesem zweiten Sieg verschafften sich die Waldremser eine perfekte Ausgangslage, um ins Finalspiel einzuziehen. Gegen Gerhard und Bernd Mlady aus Stein lagen die Schwaben zu schnell mit 0:2 zurück. Diesem Rückstand lief das RSV-Duo das ganze Spiel über hinterher. Am Ende wurde bei der 3:5-Niederlage der vorzeitige Finaleinzug aufs nächste Spiel verlegt.

Gegen Obernfeld II musste also wieder ein Sieg her. Schüle/Bootsmann waren trotz der vorherigen Niederlage wieder bei der Sache. Die Angriffe auf das gegnerische Tor fuhren sie sicher und präzise. Am Ende war mit dem 3:0-Erfolg das Endspiel in der Tasche. Bei der Finalveranstaltung trafen die Waldremser noch mal auf Stein, um den deutschen Meister in zweimal sieben Minuten auszuspielen. Das RSV-Duo hielt die Partie bis vier Minuten vor dem Schluss offen. Beim Stand von 3:5 mussten die Waldremser mehr riskieren. Hier zeigte sich dann auch die Klasse des amtierenden Weltmeisters aus Stein. Jeder einzelne Fehler oder zu schwache Torabschluss wurde mit einem Gegentreffer bestraft. Am Ende unterlag Waldrems mit 3:11, feierte jedoch den deutschen Vizemeistertitel. Nach dem fünften Platz im vergangenen Jahr und der zweiten Saison in der Ersten Bundesliga war es ein großer Erfolg für Marcel Schüle und Björn Bootsmann. Mit dieser Silbermedaille machten sie auch die Qualifikation als Ersatzmannschaft bei der Weltmeisterschaft klar. Die WM wird vom 23. bis 25. November im belgischen Liege ausgetragen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Eine Ära geht beim VfR zu Ende

Viele Jahre lang ist Murrhardt eine gute Adresse im Frauenfußball im Rems-Murr-Kreis gewesen, das gehört nun aber der Vergangenheit an. Die Mannschaft, die zuletzt in der Regionenliga aktiv war, wird für die neue Saison komplett abgemeldet.

Rems-Murr-Sport

Eine Identifikationsfigur hört auf

Handballerin Dorothea Csauth beendet ihre Laufbahn, bleibt dem Sport und dem Verein aber weiterhin verbunden. Die 29-Jährige hat in den vergangenen zwei Jahren mit dem HC Oppenweiler/Backnang zwei Aufstiege und den Bezirkspokalsieg gefeiert.