Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SG-Nachwuchs zieht ins Finale ein

Aspachs A-Jugendfußballer dominieren im WFV-Pokal-Halbfinale gegen Kirchheim klar mit 7:1

War im Halbfinale dem Kontrahenten aus Kirchheim hoch überlegen: Großaspachs A-Jugend, für die Semi Bahran (links) schon nach einer halben Stunde das 2:0 köpfte .Foto: T. Sellmaier

© Tobias Srllmaier

War im Halbfinale dem Kontrahenten aus Kirchheim hoch überlegen: Großaspachs A-Jugend, für die Semi Bahran (links) schon nach einer halben Stunde das 2:0 köpfte .Foto: T. Sellmaier

(uwe). Was Großaspachs Profis nicht gelang, schafften die A-Jugend-Fußballer. Mit einem klaren 7:1 in der Halbfinalpartie gegen den bisherige Verbandsstaffel-Kontrahenten VfL Kirchheim zogen sie ins Endspiel des WFV-Pokals ein. Dort geht es nun am 5. September gegen den Gewinner des Duells Nagold gegen Heidenheim, die kommenden Sonntag den zweiten Finalisten ermitteln.

Die Meisterschaft in der Verbandsstaffel und den Aufstieg in die Oberliga hat der Nachwuchs der SG Sonnenhof schon unter Dach und Fach. Gestern Abend wahrte die Elf von Coach Markus Lang nun die Chance aufs Double, war der Vergleich doch noch ein Überbleibsel der vergangenen Saison. Deshalb durften auf beiden Seiten Spieler mitwirken, die seit wenigen Wochen zum Aktivenbereich zählen. Bei Aspach zum Beispiel war deshalb auch Kapitän und Abwehrchef Vincent Sadler am Ball, der mittlerweile dem Regionalliga-Kader angehört.

Zweiteres gilt ebenfalls für Flavio Santoro, der jedoch für die A-Jugend auch noch spielberechtigt ist. Gestern zeigte er unter den Augen von Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen, weshalb er in der Endphase der vergangenen Runde sogar schon in der Dritten Liga ran durfte. Das 1:0 von Daniel Klemm in der ersten Minute bereitete er klasse vor, das 3:0 Sekunden vor der Pause köpfte er selbst. Den vierten Treffer, mit dem die Partie nach 74 Minuten endgültig entschieden war, sowie das 6:1 fünf Minuten vor Schluss waren dann Santoros Tore zwei und drei. Zwischendurch hatten für Aspach Semi Baran das 2:0 (32.) und Liam Ziegler das 5:1 (84.) erzielt. Bei den Gästen, die in der Runde zuvor mit dem SSV Ulm einen A-Jugend-Bundesligisten ausgeschaltet hatten, war es David Schmidt, der sie mit dem 3:1 nach 68 Minuten noch einmal ein wenig hoffen ließ. Aber nur sechs Minuten, dann sorgte wie erwähnt Santoro für die Vorentscheidung. Für den Schlusspunkt gegen mittlerweile resignierende Kirchheimer war in der Nachspielzeit der eingewechselte Nikola Specht zuständig.

SG Sonnenhof Großaspach: Nreca-Bisinger – Körner, Sadler, Dennis Klemm, Moll – Beisswenger (75. Beshi), Araci (81. Ziegler), Daniel Klemm, Weller (63. Specht) – Santoro, Bahran (78. Redzepi).

Tore: 1:0 (1.) Daniel Klemm, 2:0 (32.) Semi Bahran, 3:0 (45.) Santoro, 3:1 (68.) Schmidt, 4:1 (74.) Santoro, 5:1 (84.) Ziegler, 6:1 (85.) Santoro, 7:1 (90.+2) Specht.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Dem nächsten Favoriten ein Bein gestellt

Oberliga-Aufsteiger aus Backnang ringt dem FV Ravensburg ein verdientes 1:1 ab. TSG-Fußballer kommen im heimischen Stadion gegen den dritten Großkopfeten in Folge zum dritten Teilerfolg. Führungstor von Mario Marinic kurz vor der Halbzeit.

Rems-Murr-Sport

Coach erhofft klare Steigerung

Holger Ludwig erwartet, dass sich Backnangs Oberliga-Fußballer im Heimspiel gegen Ravensburg mit einer besseren Leistung als bei der 1:3-Niederlage in Dorfmerkingen präsentieren.

Rems-Murr-Sport

TTV-Saisonauftakt in Ettlingen wackelt

Die Gegnerinnen von Burgstettens Tischtennisfrauen in der Oberliga stehen momentan noch ohne Halle da. Deshalb ist es durchaus denkbar, dass die Begegnung der beiden Konkurrenten um den Klassenverbleib auch in Burgstall stattfinden könnte.