Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SGOS gewinnt beim Verfolger Kirchberg

In der Fußball-Kreisliga A 2 ist der Spitzenreiter dank des Erfolgs im Topduell und des patzenden SV Allmersbach II der große Sieger

Felix Kübler übersprang mit Oppenweiler/Strümpfelbach die Hürde Kirchberg. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Felix Kübler übersprang mit Oppenweiler/Strümpfelbach die Hürde Kirchberg. Foto: A. Becher

(dg). Ein optimales Fußballwochenende für die SG Oppenweiler/Strümpfelbach. Während der Kreisliga-A-2-Spitzenreiter das Topspiel in Kirchberg mit 3:1 gewann, musste sich Verfolger Allmersbach gegen Steinbach II mit einem 2:2 zufriedengeben. Im Tabellenkeller feierten Althüttes Fußballer mit dem 2:1 in Kaisersbach und Welzheim mit einem 5:1 beim FC Viktoria Backnang wichtige Siege.

SVG Kirchberg – SG Oppenweiler/Strümpfelbach 1:3. Das Spitzenspiel begann für die Kirchberger recht verheißungsvoll, denn nach 23 Minuten brachte Adrian Eckert die Hausherren per Freistoßtor in Führung. Allerdings gelang Moritz Stoppel nur zwei Zeigerumdrehungen später mit einer feinen Einzelleistung der Ausgleich. Schon sechs Minuten nach dem Wechsel brachte Stephen Perri die Gäste mit 2:1 in Front. Die Gastgeber kämpften um den Ausgleich, mussten sich aber in der Schlussminute noch das 1:3 durch Jonas Wieland gefallen lassen.

SV Allmersbach II – SV Steinbach II 2:2. Im Duell der Bezirksliga-Reserven musste der SVA II lange zittern, bis wenigstens der eine Punkt geholt war. Für die Hausherren hatte die Partie allerdings gut angefangen, denn nach 24 Minuten brachte Hannes Brecht Allmersbach in Führung. Zehn Minuten später erzielte Steinbachs Spielertrainer Daniel Kost das 1:1. In der 69. Minute sorgte Joey Matos für die Führung der Gäste. Die hatte Bestand bis zur letzten Spielminute, dann gelang Manuel Mrasek der Ausgleich.

FC Viktoria Backnang – FC Welzheim 1:5. Das Kellerduell begann für die Backnanger recht gut, denn schon nach sechs Minuten brachte Kubilay Özler den FCV in Führung. Nach 21 Minuten erzielte Nikolai Schäfer den Ausgleich. Nico Dyrska sorgte in der 35. Minute die 2:1-Pausenführung der Gäste. Die legten in der 58. Minute mit dem 3:1 durch Kevin Kröning nach. In der Schlussphase schoss Schäfer mit zwei weiteren Toren (87., 90.) noch einen deutlichen 5:1-Sieg heraus.

Spvgg Kleinaspach/Allmersbach – TSV Oberbrüden 1:1. Die Kleinaspacher bleiben im Mittelfeld der Tabelle stecken. Nach der torlosen ersten Hälfte gingen die Gastgeber drei Minuten nach dem Wechsel mit einem Treffer von Daniel Bohn in Führung. Die hatte bis kurz vor Schluss auch Bestand, doch drei Minuten vor dem Ende glückte Oliver Koretz das 1:1.

SV Kaisersbach II – TSV Althütte 1:2. Althüttes Aufwärtstrend geht weiter. In Kaisersbach gingen die Gäste nach 18 Minuten mit einem Treffer von Marc Kasper in Führung. Aus dem Nichts heraus erzielte Jan Nübel (33.) den Ausgleich. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff sorgte Steffen Bauer für die erneute Gästeführung. Die war verdient und hielt bis zum Abpfiff.

FC Oberrot – TSV Rudersberg 3:2. Oberrot ging bereits nach acht Minuten durch Steffen Wieland in Führung. Kurz darauf markierte Dirk Seifert den Ausgleich. Schon vier Minuten nach dem Wechsel brachte Frederik Walch die Gastgeber erneut in Front, doch wiederum Seifert erzielte das 2:2 (63.). In der sechsten Minute der Nachspielzeit verwandelte Marc Scheuermann einen Strafstoß zum 3:2.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Nervenkitzel bis zum Schluss

Backnangs Drittliga-Turner verlieren im letzten Saisonwettkampf den Krimi beim MTV Ludwigsburg mit 30:31