Spitzenposition gefestigt

Bezirksliga-Handballerinnen des HCOB schlagen auch Aldingen

Steuerte sechs Treffer zum HCOB-Sieg bei: Außenspielerin Anna Rosenke. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Steuerte sechs Treffer zum HCOB-Sieg bei: Außenspielerin Anna Rosenke. Foto: A. Becher

(aho). Neunter Sieg im neunten Saisonspiel: In der Bezirksliga surfen die Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang weiterhin auf der Erfolgswelle und eilen mit Siebenmeilenstiefeln der Landesliga entgegen. Das Team von Spielertrainerin Judit Lukács gewann das Heimspiel gegen den TV Aldingen mit 43:23.

Da kein Schiedsrichter erschienen war, übernahm der ehemalige TVO-Regionalliga-Torwart Frank Deißer den Job und erledigte ihn mit Bravour. Selbiges galt für die Handballerinnen aus dem Murrtal, die von Beginn an wenig Zweifel an ihrer Dominanz aufkommen ließen. Sie verteidigten sehr aufmerksam und kamen ein ums andere Mal durch Konter zum Erfolg. Vor allem Kreisläuferin Lea Soffel und Anna Rosenke auf Außen brillierten beim Abschluss. Zur Pause hatte der HCOB schon ein klares 22:11 herausgeworfen. Obwohl die Einheimischen munter durchwechselten, bestimmten sie auch in der zweiten Hälfte das Spielgeschehen nach Belieben. So sprang am Ende ein weiterer deutlicher Erfolg heraus, durch den die Mannschaft von Spielertrainerin Lukács ihre Tabellenführung weiter ausgebaut hat.

HC Oppenweiler/Backnang: Hoffrichter, Heitzler – Deißer (1), Csauth (5), Grün (3/2), Lukacs (9), Schütz (2), Hug, Ellenrieder (2), Soffel (4), Buttler (2), Rosenke (6), Seybold (3/1), Belz (6).

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Ein Plan B liegt schon in der Schublade

Abwarten lautet weiterhin die Devise der Drittliga-Verantwortlichen beim Deutschen Handball-Bund. Von den nächsten politischen Beschlüssen in der Coronakrise hängt es ab, wann und wie es für den HC Oppenweiler/Backnang und die anderen Klubs weitergeht.