Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steinbach bleibt hartnäckig dran

2:1-Sieg des Fußball-Bezirksligisten

Gewann mit Steinbach in Sulzbach-Laufen: SVS-Trainer Hakan Keskin.Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Gewann mit Steinbach in Sulzbach-Laufen: SVS-Trainer Hakan Keskin.Foto: A. Becher

(dg/stg). Der SV Steinbach gibt in der Fußball-Bezirksliga im Rennen um den zweiten Platz noch nicht klein bei. Mit dem knappen 2:1-Sieg im Nachholspiel beim TSV Sulzbach-Laufen verkürzte der Neuling seinen Rückstand auf den TSV Nellmersbach, der momentan den Relegationsrang belegt, wieder auf vier Punkte. Für Sulzbach-Laufen war dies bereits das zweite Heimspiel am Osterwochenende: Zuvor hatte sich das Team gegen den Vorletzten aus Fellbach mit einem 1:1 begnügen müssen. Ein Zähler aus zwei Partien war für Sulzbach-Laufen im Abstiegskampf zu wenig.

TSV Sulzbach-Laufen – SV Fellbach II 1:1. Im Vorfeld hatten sich die Sulzbacher gegen den Vorletzten aus Fellbach ohne Zweifel mehr als diese Punkteteilung ausgerechnet. Nach einer halben Stunde waren dann allerdings die Gäste mit einem von Edmon Likaj verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen. An diesem 0:1 hatten die Hausherren lange Zeit zu knabbern, denn erst in der vierten Minute der Nachspielzeit glückte Markus Haas der Ausgleichstreffer.

TSV Sulzbach-Laufen: Johannes Haas – Rühle, Sebastian Haas, Riexinger (46. Hägele), Hagel – Obieglo (83. Reichart), Retter, Markus Haas – König (46. Fritz), Munz (46. Jäger), Köger.

TSV Sulzbach-Laufen – SV Steinbach 1:2. Die Gäste nahmen den harten Kampf beim Kellerkind ab der ersten Minute an, die frühe Führung durch Wladimir Franz nach gerade einmal 180 Sekunden spielte Steinbach zusätzlich in die Karten. Auch danach suchte der SVS stets schnell den Weg in die Spitze, in der 39. Minute erhöhte Philipp Heller auf 2:0. Derselbe Akteur sah in der 69. Minute allerdings die Ampelkarte, nur kurz darauf verkürzte Daniel Köger auf 1:2. In Unterzahl kämpfte Steinbach aber bravourös und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Ein Sonderlob von Trainer Hakan Keskin verdiente sich Marcel Goncalves.

TSV Sulzbach-Laufen: Johannes Haas – Rühle, Hägele, Sebastian Haas (62. Jannik Riexinger), Hagel (75. Munz) – Reichart (46. Obieglo), Retter, Markus Haas – Fritz (61. König), Jäger, Köger.

SV Steinbach: Kemenovic – Bössenecker, Goncalves, Gruber, Sälzle – Ademi (69. Ilir Kurtulaj), Heller, Ziegler (62. Kost), Stösser (87. Disch) – Mika Abraham (82. Dennis Warwash), Franz.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!