Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SV Allmersbach lässt sich nicht überraschen

Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga landet gegen Winterbach einen 4:0-Heimsieg – Unterweissachs Nullnummer in Waiblingen

Mika Abraham steuert zwei Tore zum 3:0-Erfolg der Steinbacher bei. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Mika Abraham steuert zwei Tore zum 3:0-Erfolg der Steinbacher bei. Foto: A. Becher

(dg/tb). Der SV Allmersbach ließ sich in der Fußball-Bezirksliga vom Kellerkind aus Winterbach nicht überraschen und siegte mit 4:0. Im Verfolgerduell zwischen dem FSV Waiblingen und dem SV Unterweissach gab es keine Tore. Der SV Steinbach gewann zu Hause gegen Korb klar mit 4:0. Der VfR Murrhardt musste sich in Remshalden mit 1:3 geschlagen geben.

SV Allmersbach – VfL Winterbach 4:0. Einen ungefährdeten Erfolg landete Spitzenreiter SV Allmersbach gegen das Kellerkind aus Winterbach. Nach einer Viertelstunde brachte Allmersbachs Kapitän Kim Schmidt den Favoriten per Elfmeter in Führung. Zuvor wurde Max Scholze im Strafraum der Gäste gefoult. Im Anschluss erhöhte das Tälesteam den Druck und kam mit einem direkten Freistoßtreffer von Philipp Weller nach 33 Minuten zum 2:0. Auch nach der Pause dominierten die Hausherren und spielten sich einige Chancen heraus. Kurz nach der Stundenmarke traf Schmidt mit seinem zweiten Treffer zum 3:0. In der Endphase verpassten es Tim Fuchslocher (75.), Michael Heißwolf (78.) und Schmidt (85.), für ein deutlicheres Ergebnis zu sorgen. Den Schlusspunkt setzte Scholze Sekunden vor dem Abpfiff zum 4:0.

SV Allmersbach: Perr – Ferber, Wehrsig (71. Breier), Heißwolf, Theilacker – Scholze, Suckut (46. Ullrich), Philipp Weller, Robin Rühle (46. Nick Rühle) – Fuchslocher (78. Marius Weller), Schmidt.

FSV Waiblingen – SV Unterweissach 0:0. Ein leistungsgerechtes Unentschieden gab es in Waiblingen. Dort hatten die Gäste aus Unterweissach durch Dennis Krug und Luca Benic zwar die besseren Chancen, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. In einer intensiven Partie hatte der SVU in der letzten Minute die große Chance zum Siegtreffer. Nach einem Foul im gegnerischen Strafraum an Luca Benic gab es einen Elfmeter für die Weissacher. Mike Böhret lief an, fand aber am reaktionsstarken FSV-Keeper Marcel Hinterkopf seinen Meister.

SV Unterweissach: Langemack – Knorth, Schwarz, Höfer, Lang – Böhret, Julian Wihofszki (63. Leuthold) – Wahl (73. Krug), Lindemann, Grimmer (84. Erhardt) – Benic.

Verfolgerduell in der Fußball-Bezirksliga
Das BKZ-Video der Woche gibt es vom Verfolgerduell in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem FSV Waiblingen und dem SV Unterweissach.

SV Steinbach – SC Korb 4:0. Schnelle Tore waren ausschlaggebend für den verdienten Sieg der Steinbacher. Bereits nach neun Minuten traf Mika Abraham zur 1:0-Führung. Nach einer Viertelstunde erhöhte Robin Sälzle auf 2:0. Mit dem 3:0 von Abraham zehn Minuten vor der Pause war die Vorentscheidung gefallen. Als Sälzle schon vier Minuten nach dem Wechsel das 4:0 markierte, waren die drei Punkte für den SVS endgültig eingetütet.

SV Steinbach: Kemenovic – Bössenecker, Thienst (80.) Merino), Stiegler, Sälzle – Ademi, Gruber – Warwash, Franz (65. Weishäupl), Abraham (77. Modolo) – Sailer (77. Stösser).

SV Remshalden – VfR Murrhardt 3:1. Beim Aufstiegsanwärter in Remshalden handelten sich die Murrhardter die nächste Niederlage ein. Schon nach zwei Minuten nahm das Unheil seinen Lauf, denn Remshaldens Giuseppe Traballano traf zum 1:0. Eine Viertelstunde später erhöhte Patrick Schandl auf 2:0. Davon konnten sich die VfR-Kicker nur langsam erholen. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff verkürzte Antonio Randisi auf 1:2 und im Lager der Gäste machte sich wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn breit. Eine Minute vor dem Wechsel hatte der VfR allerdings Glück, denn Philipp Röseke scheiterte am Querbalken. Im zweiten Durchgang versuchten sich die Gäste vergeblich am Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Abpfiff sorgte Röseke mit dem 3:1 für die Entscheidung.

VfR Murrhardt: Krasniqi – Schmölzer, Tsakiridis (46. Polat), Hirschmann, Randisi (68. Geuder) – Müller, Weller, Klink – Briegel, Bischoff (46. Karadeniz) – Piscopo.

Weiter spielten: TSV Nellmersbach – SG Schorndorf 1:0. 1:0 (22.) Andreas Schwintjes. – SV Fellbach II – KTSV Hößlinswart 0:2. 0:1 (20.) Kujtim Sylaj, 0:2 (53.) Sylaj.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2020, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!