Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SV Unterweissach will seinen positiven Trend fortsetzen

In der Fußball-Bezirksliga bekommen es die Aufsteiger aus Backnang und Steinach-Reichenbach mit den beiden Täles-Teams zu tun

Will mit einem Sieg beim SVU in der Tabelle hochklettern: Coach Petros Kelesidis. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Will mit einem Sieg beim SVU in der Tabelle hochklettern: Coach Petros Kelesidis. Foto: T. Sellmaier

(tb). In der Fußball-Bezirksliga tritt der VfR Murrhardt nach dem zweiten Saisonsieg beim KTSV Hößlinswart an. Spitzenreiter SV Allmersbach will nach dem 6:1 gegen Sulzbach-Laufen beim SSV Steinach-Reichenbach einen weiteren Sieg. Nach der Pause unter der Woche erwartet Unterweissach den Großen Alexander Backnang. Der Neuling verbuchte zuletzt beim gut gestarteten SC Korb den ersten Saisonsieg. In Steinach-Reichenbach rollt der Ball ab 16, in Unterweissach ab 16.30 und auf den anderen Plätzen ab 15 Uhr. Spielfrei: TSV Nellmersbach, der SV Steinbach, SG Schorndorf.

SSV Steinach-Reichenbach – SV Allmersbach. Durch einen verdienten 6:1-Heimsieg über den TSV Sulzbach-Laufen konnte der SV Allmersbach den Vorsprung auf den Zweiten SV Fellbach II auf vier Zähler ausbauen. Zum Ende der englischen Woche gastiert der Spitzenreiter nun beim Aufsteiger SSV Steinach-Reichenbach. Die morgigen Gastgeber kamen zuletzt gegen den SV Steinbach zu einem 1:1-Unentschieden. Am Donnerstag kassierte der SSV jedoch eine 0:5-Klatsche gegen den TSV Nellmersbach. Auf heimischem Rasen verloren die Steinacher in dieser Spielzeit noch kein Spiel. Die Favoritenrolle sollte zwar verteilt sein, ein Selbstläufer sollte es für die Allmersbacher jedoch nicht werden. Die Gäste-Elf um die Trainer Martin Weller und Hannes Stanke will beim Neuling den zweiten Auswärtsdreier holen, um damit die Verfolger weiter auf Distanz halten zu können.

SV Unterweissach – Großer Alexander Backnang. Unter der Woche legte sowohl der SV Unterweissach als auch der Große Alexander Backnang eine Pause ein. Zuvor gewann der Aufsteiger überraschend mit 4:2 in Korb, Weissach erreichte im Täles-Derby ein 1:1-Remis. „Alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden“, blickt SVU-Coach Guiseppe Iorfida zurück, bemängelt aber die schlechte Verwertung der Chancen beider Teams: „Für uns war es eine gelungene Woche mit sieben Punkten aus drei Spielen.“ Mit dem Großen Alexander erwartet die Iorfida-Elf nun „einen starken Aufsteiger, der mit dem Sieg in Korb definitiv in der Liga angekommen ist“. Der 38-Jährige hofft auf den Heimvorteil: „Wir spielen zu Hause und wollen unseren positiven Trend fortsetzen.“ Von einer „sehr guten Mannschaftsleistung“ spricht Gäste-Coach Petro Kelesidis nach dem Sieg in Korb und erwartet nun ein Duell gegen ein „sehr spielstarkes Team“. Beim Großen Alexander fehlen Charalampos Yanthopoulos, Maximilian Galle und Mehmet Geleri. Die Hausherren müssen auf die angeschlagenen Manuel Kienzle und Luka Benic verzichten, zudem fällt Moritz Erhardt nach der Platzwunde im Täles-Derby aus.

Zudem spielen: Korb – Winterbach, Waiblingen – Fellbach II, Sulzbach-Laufen – Remshalden, Hößlinswart – Murrhardt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Oktober 2019, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!