Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Trios aus Erbstetten dominieren

Sportakrobatinnen landen bei württembergischer Juniorenmeisterschaft auf Plätzen eins und zwei

Sahnte groß ab: Das SKG-Trio mit Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann. Foto: privat

Sahnte groß ab: Das SKG-Trio mit Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann. Foto: privat

(pm). Die Plätze eins und zwei sicherten sich die beiden Erbstettener Trios Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann sowie Annica Braun, Leonie Fritz und Stefania Frank bei der württembergischen Meisterschaft der Sportakrobaten Junioren 1. Allerdings ging es bei den Titelkämpfen in Sindelfingen etwas holprig los für die SKG-Sportlerinnen. Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann stürzten bei der Balanceübung beim Abgang ihrer Brückepyramide. Enttäuscht gingen sie nach einer sonst fehlerfreien Übung von der Matte. Platz drei war ihr Resultat. Damit lagen die Murrtalerinnen driekt hinter ihren Vereinskameradinnen Leonie Fritz, Annica Braun und Stefania Frank. Auch diese drei waren nicht ganz fehlerfrei durch die Balanceübung gekommen. Sie hatten ihre Spagatpyramide nicht lange genug halten können. Platz eins ging in der Disziplin deshalb an Sindelfingen.

Bei der Dynamikübung trumpften die beiden Teams aus Erbstetten dann aber richtig auf. Beide Trios begeisterten sowohl die Kampfrichter wie auch die Zuschauer mit ihren spritzigen Choreografien und hohen Flugelementen. Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann wurden verdient Württembergischer Meister, gefolgt von Leonie Fritz, Annica Braun und Stefania Frank.

Die Kombiübung lief ebenfalls bestens. Lena Holdefer, Kira Winter und Lenia Hofmann holten sich somit auch im Mehrkampf den Titel. Annica Braun, Leonie Fritz und Stefania Frank, die eigentlich noch den Jugendlichen angehören, wurden Vizemeister der Juniorinnen I. Außerdem erhielten Lena Holdefer, Kira Winter, Lenia Hofmann am Schluss noch den Pokal für die Tageshöchstnote. Bronze ging an Sindelfingen/Ebersbach.

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!