Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TSG-Formation klärt Abstiegsfrage

Backnang wird in der Bundesliga der Lateintänzer erneut Sechster

Rang sechs gab es für die Lateintanzformation der TSG Backnang beim vierten Saisonturnier der Ersten Bundesliga. Damit haben die Schwaben in der Nordheidehalle in Buchholz den Klassenverbleib praktisch bereits beim vorletzten Wettkampf perfekt gemacht.

Präsentierten sich gut und sicherten sich Rang sechs: Backnangs Lateintänzer, die den Bundesligaverbleib damit praktisch sicher haben.  Foto: A. Witke

© Witke

Präsentierten sich gut und sicherten sich Rang sechs: Backnangs Lateintänzer, die den Bundesligaverbleib damit praktisch sicher haben. Foto: A. Witke

Von Melanie Merz

Nach einer guten Vorbereitungsphase waren die Formation und die Trainer Anita Pocz, Nadine Nasser und Zoran Jovanovic zuversichtlich in den Norden gefahren. In der Stellprobe zeigte die TSG eine solide Leistung, bei der es allerdings an der letzten Konsequenz in der Ausführung fehlte. Dies machte das Trainerteam auch in der folgenden Videoanalyse noch einmal deutlich: „Wir müssen in der Vorrunde jede Bewegung bis zum letzten Punkt austanzen“, so Nadine Nasser. Bei der technisch anspruchsvollen und sehr tänzerischen Choreografie der Backnanger kein leichtes Unterfangen. Dennoch gelang es und bis auf zwei Patzer in den Höchstschwierigkeiten zeigten die Schwaben eine sehr gute Leistung.

Zwei Wertungsrichter honorierten diese Leistung und sahen die Formation aus dem Murrtal im großen Finale. Im Gesamtergebnis reichte es jedoch nicht. Wie bei den letzten zwei Turnieren musste Backnang zusammen mit Walsrode und Aachen/Düsseldorf im kleinen Finale ran. Dort war die TSG klarer Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht. Mit einer guten Vorstellung zeigte Backnang, dass es zurecht in der ersten Liga tanzt. Erneut gab es Rang sechs von Walsrode und dem Team Aachen/Düsseldorf. „Es ist schön zu sehen, dass wir mit der doch sehr tänzerischen Ausrichtung unserer Choreografie auf dem richtigen Weg sind und dies auch gegenüber der teilweise sehr plakativen Darstellung anderer Choreografien vom Wertungsgericht belohnt wird“, urteiltet Jovanovic.

An der Tabellenspitze änderte sich nichts. Platz eins ging an das A-Team des Grün-Gold-Club Bremen vor dem 1. TSZ Velbert. Die TSG Bremerhaven wurde wieder Dritter gefolgt von Gastgeber Blau-Weiß Buchholz und Bremen B. „Mit drei Punkten Abstand auf das nachfolgende Walsrode können wir nun am 14. März in Solingen etwas entspannter ins letzte Saisonturnier gehen. Damit ist der Ligaerhalt quasi sicher. Wir können den Fokus langsam schon auf die neue Saison legen und mit den Planungen beginnen“, bilanzierten Nasser und Jovanovic.

TSG Backnang: Bläsing/Hoos, Bäuerle/Bernhardt, Kusch/Sapone, Ambacher/Carrasco, Sandor/Lehnart, Volk/Kohr, Stosik/Böckheler, Biehler/Muscogiuri.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!