TSG-Fußballer ziehen in die zweite Runde ein

Oberligist aus Backnang behält im WFV-Pokal beim Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 2:1 die Oberhand.

Niklas Kalafatis (rotes Trikot) hat das 2:1-Siegtor für die TSG erzielt. Foto: A. Hornauer

© Alexander Hornauer

Niklas Kalafatis (rotes Trikot) hat das 2:1-Siegtor für die TSG erzielt. Foto: A. Hornauer

Von Dieter Gall

Oberligist TSG Backnang zieht mit einem 2:1-Sieg beim Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen in die zweite Runde des WFV-Pokals ein. Am Mittwoch wartet mit Türkspor Neu-Ulm ein weiterer Verbandsliga-Vertreter auf die Backnanger.

Einen gelungenen Pflichtspielauftakt feierte der Backnanger Spielertrainer Mario Marinic in Leinfelden-Echterdingen. „Wir haben unsere Pflicht getan, denn wir wollten im Pokal einfach weiterkommen und das hat heute geklappt“, freute sich Marinic nach dem Abpfiff eines recht unterhaltsamen Fußballspiels.

Die Gastgeber boten dem Oberligisten lange Zeit Paroli, hatten aber Riesenglück, dass Loris Maier schon nach drei Minuten aus drei Metern den Ball in die Arme von Calcio-Keeper Bieron Berisha schoss. Die Gäste, die gleich auf sechs verletzte, angeschlagene oder privat verhinderte Akteure verzichten mussten, gaben danach weiter den Ton an. Nach zwölf Minuten setzte der eifrige Mert Tasdelen die Kugel aus 20 Metern nur knapp über das gegnerische Gehäuse. In der 23. Minute fiel dann der Backnanger Führungstreffer. Jannik Dannhäußer setzte auf dem linken Flügel zum Flankenlauf an, spielte von der Grundlinie quer zur Mitte, wo Loris Maier im Fallen zum 1:0 einschießen konnte. Die Murrtaler gaben nun die Marschrichtung vor. Sie hatten wesentlich mehr Ballbesitz, mussten aber in der einen oder anderen Situation auf konternde Hausherren achtgeben.

TSG-Fußballer gewinnen im WFV-Pokal
Oberligist TSG Backnang zieht nach dem 2:1-Erfolg beim Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen in die zweite Runde im WFV-Pokal ein. Die Tore sind hier im BKZ-Video zu sehen.

Kurz vor der Pause prallte Backnangs Kapitän Oguzhan Biyik im eigenen Strafraum mit einem Gegenspieler zusammen. Mit einer von Physio Volker Max in der Kabine behandelten Platzwunde kehrte Biyik aber wieder im zweiten Abschnitt aufs Feld zurück. Die Gastgeber machten unmittelbar nach dem Wechsel richtig Druck. Calcio belagerte in den ersten Minuten den Backnanger Strafraum. In der 51. Minute klingelte es im Kasten von Torhüter Marcel Knauss. Nach einer Ecke des Ex-TSG-Spielers Viktor Ribeiro köpfte Volkan Candan völlig frei stehend das 1:1. Sehr zum Ärger vom Backnanger Trainer Marinic. „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht und ausgerechnet durch einen Standard das Gegentor bekommen“, kritisierte er das laxe Abwehrverhalten seiner Schützlinge. Die Roten verloren für kurze Zeit die Übersicht, doch sieben Minuten später beförderte Niklas Kalafatis eine Flanke von Leon Maier per Kopf zur erneuten Gästeführung ins Tor der Platzherren. Jetzt schwanden bei der Calcio-Elf langsam, aber sicher die Kräfte. Marinic nutzte die Gunst der Stunde und wechselte sich in der 68. Minute für den angeschlagenen Biyik ein. Zehn Minuten später traf der Chefcoach auch ins gegnerische Tor, doch dem Schiedsrichter war eine Abseitsstellung von Marinic nicht entgangen.

In der Schlussphase hatten die Roten gleich mehrmals die Gelegenheit, das Ergebnis höher zu schrauben, doch Schusspech und eine vielbeinige Calcio-Abwehr verhinderten einen weiteren Treffer. Am kommenden Mittwoch um 18 Uhr muss die Etzwiesenelf in der zweiten Runde des WFV-Pokals beim Verbandsligisten Türkspor Neu-Ulm antreten.

Calcio-Leinfelden Echterdingen: Berisha – Buqaj, Zweigle, Dodaj – Juric, Popescu, Candan – Ribeiro, Bahm, Aziz (61. Cmkic) – Cardinale.

TSG Backnang: Knauss – Leon Maier, Doser, Bitzer, Dannhäußer – Biyik (68. Marinic), Geldner – Kalafatis (78. Kasonga), Gleißner, Tasdelen – Loris Maier.

Tore: 0:1 (23.) Loris Maier, 1:1 (51.) Candan, 1:2 (58.) Kalafatis. – Schiedsrichter: Leyhr (Reutlingen). – Zuschauer: 100.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

HCOB legt den Fokus auf die Defensive

Für die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang ist die Marschroute klar: Der Drittligist will im Heimspiel gegen den TSV Blaustein den zweiten Erfolg der noch jungen Saison. Am morgigen Samstag um 20 Uhr gilt es, in der Gemeindehalle der Favoritenrolle gerecht zu werden.

Rems-Murr-Sport

TSG Backnang: nächste Runde der Terminhatz

Im dritten Spiel der beiden englischen Wochen hintereinander empfängt der Oberliga-Zweite aus dem Murrtal den Tabellenvierten Ravensburg. Vor den anstehenden Vergleichen mit drei echten Ligaschwergewichten wird die Personaldecke bei den TSG-Fußballern immer angespannter.

Rems-Murr-Sport

Nur drei Kampftage und viele Änderungen

Neue Runde, neues Meisterglück? Die Judofrauen der TSG starten am Samstag in die Bundesliga-Saison. Das Team holte 2017 und 2018 den Titel, 2019 wurde es Vizemeister. Nun wird alles anders. In drei Kampftagen wird das beste Team gefunden, die Play-offs gibt es nicht mehr.