TSG-Team gibt eine 2:0-Führung noch aus der Hand

Erstmals in diesem Jahr verlassen die Oberliga-Fußballer der TSG Backnang nicht als Sieger das heimische Etzwiesenstadion. Gegen den 1. CfR Pforzheim müssen sich die Murrtaler nach einem mitreißenden Fußballspiel mit einem 2:2 zufriedengeben. Dabei sind die Gastgeber durch Tore von Mert Tasdelen und Mario Marinic in Führung gegangen.

Flavio Santoro (rotes Trikot) hat für viel Wirbel in der Backnanger Offensive gesorgt. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Flavio Santoro (rotes Trikot) hat für viel Wirbel in der Backnanger Offensive gesorgt. Foto: A. Becher

Von Dieter Gall

Nach der 1:4-Pleite bei der Sport-Union Neckarsulm unter der Woche setzte Backnangs Spielertrainer Mario Marinic wieder auf bewährte Kräfte. Er selbst übernahm die vorderste Sturmspitze. Thomas Doser war wieder Chef in der Abwehr und Jannik Dannhäußer verteidigte auf der linken Seite. Eine Maßnahme, die sich schnell im Spiel der Gastgeber bemerkbar machte.

Von Beginn an übernahmen die Hausherren die Initiative. Vor allem Flavio Santoro sorgte für mächtig viel Wirbel in der Offensive. Nach zehn Minuten wurde TSG-Kapitän Julian Geldner im Strafraum der Gäste unsanft von den Beinen geholt. Für den starken Schiedsrichter Marc List keine Frage, er zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Von dort sorgte Mert Tasdelen souverän für die 1:0-Führung der Gastgeber.

Danach gaben die Roten klar den Takt vor. Mario Marinic (23.) und Niklas Pollex (25.) scheiterten mit ihren Distanzschüssen nur knapp. In der 28. Minute steuerte Marinic nach einem fatalen Fehlpass der Pforzheimer alleine auf das gegnerische Tor zu, doch sein Heber ging weit am gegnerischen Kasten vorbei. Glück hatte Backnangs Keeper Julian Guttenson auf der Gegenseite in der 32. Minute. Nach einem Rückpass von Leon Maier schlug der TSG-Schlussmann über das Leder, kratzte dieses aber mit großem Einsatz noch von der Torlinie. Mit der knappen Führung für die Platzherren ging es in die Pause. Für Spannung im zweiten Durchgang war also gesorgt.

TSG spielt 2:2 gegen den CfR Pforzheim
Die Fußballer der TSG Backnang geben im Oberliga-Heimspiel gegen den 1. CfR Pforzheim eine 2:0-Führung aus der Hand und spielen 2:2. Die Tore und Highlights vom Match sind dank Ole Figelius hier im BKZ-Video zu sehen.

Beim Gang aus der Kabine begegnete den Hausherren eine hoch motivierte Gastmannschaft. Pforzheim gab nun den Ton an und hatte wesentlich mehr Ballbesitz. Schon fünf Minuten nach dem Seitenwechsel spielte sich im Backnanger Strafraum eine spektakuläre Szene ab. Gästeangreifer Salvatore Catanzano fand in TSG-Torhüter Guttenson zunächst seinen Meister, den anschließenden Abpraller beförderte Catanzano dann aus kurzer Distanz an den Querbalken. Die TSG hatte also Glück.

Nach einer Stunde besaß Marinic mal wieder die Gelegenheit zu glänzen. Von der Mittellinie versuchte es der Backnanger Spielertrainer mit einem Heber über den herausgelaufenen Gästekeeper Yusuf Tirso, doch um Haaresbreite verfehlte das Leder sein Ziel. Das hätte das 2:0 für die Backnanger sein können. Nur eine Minute später war der TSG-Torgarant jedoch erfolgreich. Nach einem Konter sorgte Mario Marinic für die 2:0-Führung der Gastgeber.

Die Partie war damit aber noch lange nicht entschieden. Die Gäste bewiesen Moral und kämpften sich wieder heran. Eine Viertelstunde vor Schluss bewahrte TSG-Schlussmann Guttenson seine Elf zweimal gegen Wille Sauerborn vor dem Anschlusstreffer. Der fiel in der 79. Minute durch Catanzano, der aus spitzem Winkel traf. Jetzt wurde es noch einmal eng für die Gastgeber, die sich in der 86. Minute prompt den nächsten Gegentreffer einhandelten. Der eingewechselte Stanley Ratifo versenkte die Kugel aus 18 Metern mit einem Sonntagsschuss zum 2:2 ins Backnanger Gehäuse.

Damit gaben sich beide Mannschaften zufrieden. Es war der erste Punktverlust für die Backnanger in diesem Jahr auf heimischem Boden. Aber die Gäste aus Pforzheim hatten sich das Unentschieden auch mehr als verdient. Die TSG bleibt Vierter.

TSG Backnang: Guttenson – Rahn, Doser, Leon Maier, Dannhäußer – Geldner – Santoro (88. Rakic), Loris Maier, Tasdelen, Pollex (70. Coutroumpas) – Marinic (89. Kasongo).

1. CfR Pforzheim: Tirso – Varese, Baloglu, Macorig, Engeler – Latifovic (66. Ratifo), Gudzevic (70. Sauerborn) – Kahriman, Münst (90. Di Biccari), Lulic – Catanzano.

Tore: 1:0 (10./Foulelfmeter) Tasdelen, 2:0 (61.) Marinic, 2:1 (79.) Catanzano, 2:2 (86.) Ratifo. – Schiedsrichter: List (Stuttgart). – Zuschauer: 250.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

SGOS fiebert drei Titelgewinnen entgegen

Für die Fußballabteilung der SG Oppenweiler/Strümpfelbach kann es die erfolgreichste Woche in der Vereinsgeschichte werden. Die Männer wollen sich am Mittwoch den Bezirkspokal und am Sonntag die Bezirksliga-Meisterschaft sichern. Die Frauen stehen am Samstag im Pokalfinale.

Rems-Murr-Sport

Starke Frauen von der Murr bleiben stark

Die TSG Backnang verteidigt zum Abschluss der Vorrunde die Tabellenspitze in der Judo-Bundesliga mit einem 10:4-Erfolg über den JC Bottrop. Damit geht der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister aus dem Murrtal ohne Verlustpunkt in die sechswöchige Pause.