Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TTV-Quartett mit guten Chancen

Tischtennisheimspiel steht an

Jutta Ernst absolviert mit dem TTV Burgstetten ein Heimspiel. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Jutta Ernst absolviert mit dem TTV Burgstetten ein Heimspiel. Foto: T. Sellmaier

(mic). Oberliga: TTV Burgstetten – TTV Ettlingen. Mit zwei Punkten gegen Aufsteiger Ettlingen könnten Burgstettens Tischtennisfrauen einen großen Schritt für das Ziel Klassenerhalt machen. „In heimischer Halle ist ein Sieg eingeplant“, rechnet TTV-Kapitänin Jutta Ernst am morgigen Samstag fest mit Jubel bei den Gastgeberinnen in der Gemeindehalle in Burgstall (19 Uhr). Ettlingen steht mit 4:10 Punkten auf Rang acht, der die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Burgstetten könnte sein Punktekonto im Erfolgsfall auf 9:7 ausbauen und Rang sechs festigen. Ernst erwartet in der Gästeaufstellung eine Schwachstelle auf Position vier, da dort Stammspielerin Sarah Hafner bisher nicht zum Einsatz kam. Bei den Murrtalerinnen melden sich dagegen fünf Spielerinnen einsatzbereit, was Optionen für die Doppelpaarungen bietet. „Es muss mindestens ein Doppel gewonnen werden“, hofft Burgstettens Kapitänin gleich in den beiden Auftaktspielen auf Vorteile für das TTV-Quartett.

Landesklasse: TV Murrhardt – TSV Georgii Allianz Stuttgart II. In der letzten Heimpartie vor der Winterpause könnten sich die Walterichstadterinnen am morgigen Samstag mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Stuttgart mehr Luft auf die beiden Abstiegsränge verschaffen (17 Uhr, Sporthalle der Bodelschwinghschule). Zum TSV Oberbrüden, der auf dem ersten Abstiegsrang steht, beträgt der Puffer gerade mal drei Zähler.

Bezirksliga: SG Bettringen II – TTV Burgstetten II. Die noch ungeschlagene zweite Mannschaft des TTV könnte am morgigen Samstag mit dem fünften Sieg in Folge bereits vorzeitig die Herbstmeisterschaft feiern (18.30 Uhr, Scheffold-Turnhalle).

TV Murrhardt II – SG Weissach im Tal. Das Nachbarschaftsduell ist am Sonntag für die SGW die letzte Chance, vor der Winterpause die ersten Zähler zu erspielen (10 Uhr, Sporthalle der Bodelschwinghschule). Allerdings ist der TVM II als Dritter favorisiert. Dass die rote Laterne in Weissach überwintert, lässt sich auch durch einen Überraschungssieg nicht abwenden.

Bezirksklasse: TSV Rudersberg – SC Fornsbach. Der SCF tritt zum Endspiel um die Herbstmeisterschaft in Rudersberg an. Gespielt wird am morgigen Samstag (17.30 Uhr, Wieslaufhalle).

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!