Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Uli Hoeneß gratuliert Alba Berlin zum Titel

dpa München. Uli Hoeneß sieht in Alba Berlin einen würdigen Nachfolger des entthronten deutschen Basketball-Meisters FC Bayern.

„Sie haben wirklich überragend während dieser drei Wochen gespielt und da muss ich ihnen gratulieren, denn sie haben die Meisterschaft verdient gewonnen“, sagt Uli Hoeneß. Foto: Sven Hoppe/dpa

„Sie haben wirklich überragend während dieser drei Wochen gespielt und da muss ich ihnen gratulieren, denn sie haben die Meisterschaft verdient gewonnen“, sagt Uli Hoeneß. Foto: Sven Hoppe/dpa

„Sie haben wirklich überragend während dieser drei Wochen gespielt und da muss ich ihnen gratulieren, denn sie haben die Meisterschaft verdient gewonnen“, sagte der 68 Jahre alte Ehrenpräsident der Münchner in der Sendung „Blickpunkt Sport“ des Bayerischen Fernsehens. „Es liegt jetzt am FC Bayern, im nächsten Jahr wieder anzugreifen.“

Alba sicherte sich in den beiden Endspielen gegen die MHP Riesen Ludwigsburg souverän seine neunte deutsche Meisterschaft und blieb beim gut dreiwöchigen Finalturnier in München ungeschlagen. Die Bayern waren bereits im Viertelfinale an Ludwigsburg gescheitert.

Marko Pesic, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer, gratulierte seinem Ex-Club via Twitter zu einer „großartigen Saison, die von der Meisterschaft gekrönt wurde! Sehr verdient...“.

© dpa-infocom, dpa:200629-99-598381/3

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2020, 07:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

Stindl will mit Gladbach weiter mit den Top-Clubs mitspielen

dpa Mönchengladbach. Kapitän Lars Stindl sieht Borussia Mönchengladbach auch in Zukunft in der Gruppe der sehr guten Bundesliga-Mannschaften hinter Bayern... mehr...