Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Veränderungen im TSG-Kader

Backnanger Tänzer starten in der Ersten Bundesliga mit überarbeiteter Choreografie „Las Vegas“

Die Tänzer der TSG Backnang gehen mit einer veränderten Mannschaft und der überarbeiteten Choreografie „Las Vegas“ in die kommende Bundesliga-Saison der Lateinformationen. Nun präsentierte sich das Team dem heimischen Publikum in der Stadthalle.

Die Lateinformation der TSG Backnang präsentierte den neuen Kader in der Stadthalle. Foto: H. Bläsing

© HARALD BLAESING

Die Lateinformation der TSG Backnang präsentierte den neuen Kader in der Stadthalle. Foto: H. Bläsing

Von Melanie Merz

Seit April arbeiten die TSG-Trainer Anita Pocz, Nadine Nasser und Zoran Jovanovic zusammen mit den acht Männern und elf Frauen aus dem neu zusammengestellten Kader an der Choreografie „Las Vegas“. Mit 17 Tanzwechseln, 33 unterschiedlichen Bildern und 90 Bildpositionen, die einen Wechsel alle vier Sekunden bedeuten, verlangt die Choreografie den Tänzern einiges ab. So wurden in der Vorbereitung bisher 80 Trainingseinheiten mit insgesamt 184 Trainingsstunden in die Ausarbeitung investiert.

Mit acht Zugängen und sieben Abgängen hat sich in der TSG-Mannschaft personell einiges verändert. So stehen Sven Bodemer, Florian Merz, Roxana Falk, Damaris Muscogiuri, Paula Reimann (alle hören auf), Fabio Rothmund und Khea Sophie Gürtler (beide nur noch Einzelpaartanz) nicht mehr zur Verfügung. Neu im Team sind Kai Obermeier, Armin Schäfer (beide B-Team), Sascha Kusch (TSZ Weissacher Tal), Noemi Sapone, Lucia Eckstein, Lisa Stegmaier (alle 1. TC Ludwigsburg), Tabea Böckheler, Nadja Rodríguez (zurück nach studienbedingter Pause) und Louisa Stoll (Kornwestheim). Weiterhin zum Kader gehören Sarina Bernhardt, Ralf Bläsing, Christian Bäuerle, Saskia Forster, Jona Hofer, Vanessa Kohr, Partyk Stosik, Vanessa Lehnhart, Martin Köpler und Kim Gattinger.

Erstes Highlight sind die

deutschen Meisterschaften

Knapp zwei Wochen bleiben den Trainern und der Mannschaft noch, um die letzten Bildentwicklungen sowie die Synchronität auf den Punkt auszutrainieren. Am Samstag, 10. November, steht dann mit der Teilnahme an den deutschen Meisterschaften in Braunschweig das erste Saisonhighlight an. Dort will das Team die Leistung aus dem Vorjahr, den Einzug in die Zwischenrunde, mindestens wiederholen oder sogar noch steigern. „Der Finaleinzug wäre natürlich das Sahnehäubchen“, so Nadine Nasser. Weiter geht es für Backnanger Tänzer dann am 19. Januar mit dem ersten Turnier der Ersten Bundesliga in Solingen.

In diesem Jahr präsentierten sich auch das B- und C-Team der TSG bei der Vorstellung in der Stadthalle. Das B-Team wird in der kommenden Saison in der Oberliga an den Start gehen und dort ebenfalls zum Thema „Las Vegas“ tanzen. Saisonstart ist am 26. Januar in Tuttlingen. Ziel der jungen Mannschaft ist der Aufstieg in die Regionalliga, welcher in der vergangenen Runde nur knapp verpasst wurde.

Die Nachwuchstänzer des C-Teams starten im kommenden Jahr mit dem Thema „Flashback 80’s“ in der Landesliga. Saisonauftakt ist hier am 27. Januar in Tuttlingen. Ziel ist es, die junge Mannschaft an das Turniergeschehen heranzuführen und erste Erfahrungen auf dem Turnierparkett zu sammeln. Beide Mannschaften werden in Backnang ihr Können zeigen. Die TSG richtet am 9. und 10. März ein Formationswochenende in der Karl-Euerle-Halle aus.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Oktober 2018, 09:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!