Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verstärkung für Backnangs Offensivabteilung

Verbandsliga-Spitzenreiter verpflichtet mit Rui Tiago Caldas de Carvalho den Torjäger des Fußball-Landesligisten TV Pflugfelden.

Von der TSG Backnang als zweiter Zugang präsentiert: Rui Tiago Caldas De Carvalho.  Foto: Baumann

© imago images/Pressefoto Baumann

Von der TSG Backnang als zweiter Zugang präsentiert: Rui Tiago Caldas De Carvalho. Foto: Baumann

Von Uwe Flegel

Die Fußballer der TSG Backnang melden ihren zweiten Zugang nach dem 30-jährigen Defensivmann Marc Bitzer (TSV Heimerdingen, Verbandsliga). Mit dem 29-jährigen Rui Tiago Caldas De Carvalho wechselt der Torjäger des Landesligisten TV Pflugfelden zu dem Oberligisten in spe aus den Etzwiesen, dem der Ex-Profi für die nächsten zwei Spielzeiten seine Zusage gegeben hat. „Unser neuer Trainer Holger Ludwig hat uns auf ihn aufmerksam gemacht“, erklärt Teammanager Isaak Avramidis, wie der Verbandsliga-Spitzenreiter auf den Angreifer des Landesliga-Zwölften kam. Wobei der neue TSG-Stürmer mehr als nur ein Landesliga-Spieler ist. Immerhin blickt der Nord-Portugiese auf insgesamt sechs Jahre als Profi in der zweiten und dritten Liga seines Heimatlands zurück.

Avramidis selbst bezeichnet den erfahrenen Stürmer als einen Angreifer, der sehr schnell und in der Offensive variabel einsetzbar sei. Am liebsten hat es der gebürtige Portugiese, wenn er über die rechte oder linke Seite kommen kann. Und: Rui Tiago weiß, wo das Tor steht. In dieser Saison brachte er es bis zum Abbruch in 15 Partien auf neun Treffer. Vergangene Runde traf er in 28 Spielen sogar 19-mal ins gegnerische Gehäuse.

Eine Spielklasse wie die Oberliga ist für den 1,68 Meter großen Fußballer kein Neuland. Zwar war er in Deutschland bislang nur in der Bezirks- und Landesliga am Ball, doch davor spielte er sowohl in seinem Heimatland wie auch in Frankreich bereits höherklassig. Zwischen Juni 2012 und Weihnachten 2013 brachte es der mittlerweile 29-Jährige im Trikot des CD Santa Clara gar auf 14 Einsätze in der zweiten portugiesischen Liga. Damals noch unter dem Künstlernamen Ruizinho, unter dem der Angreifer in seinem Heimatland bis zum Sommer 2015 für mehrere Vereine vor allem in der dritten Liga am Ball war. Ausgebildet wurde der künftige Backnanger in der Jugend des Traditionsvereins Boavisto Porto, dem portugiesischen Meister der Saison 2000/2001. In dessen zweiter Mannschaft machte er dann in der dritten portugiesischen Liga seine ersten Schritte im Aktivenbereich. Nach einem Jahr beim französischen Viertligisten FC Gobelins zog es ihn im Sommer 2016 nach Deutschland, wo er beim Bezirksligisten TSV Benningen landete. Über 07 Ludwigsburg kam der Ex-Profi dann vor nicht ganz zwei Jahren zum Landesligisten Pflugfelden, bei dem er seitdem im Angriff ein wichtiger Leistungsträger ist. Seit er in Deutschland ist, übrigens wieder unter seinem klangvollen Geburtsnamen Rui Tiago Caldas De Carvalho.

Nun zieht es den erfahrenen Stürmer mit 29 Jahren noch einmal in die Oberliga. Isaak Avramidis glaubt, dass der neue Offensivmann durchaus das Zeug dazu hat. Auch weil er als wendiger und schneller Stürmer, der außerdem über einen guten Schuss verfügen soll, vermutlich sehr gut als Nebenmann zum mittlerweile 35-jährigen TSG-Torjäger Mario Marinic passt. Avramidis hat bei seinen Gesprächen mit dem Ex-Profi festgestellt: „Er ist sehr ehrgeizig und will einfach noch einmal in einer höheren Spielklasse angreifen.“ Eventuell gelingt es dem Portugiesen ja im bereits gesetzten Fußballalter nochmals an die Leistungen anzuknüpfen, mit denen er in seinem Heimatland in jungen Jahren insgesamt zwei Jahre in der zweiten und vier Jahre in der dritten Liga unterwegs war. In Liga drei übrigens mit einer durchaus ordentlichen Bilanz, brachte er es dort doch in 84 Partien als Links- oder Rechtsaußen auf ordentliche 16 Treffer.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Leichtathleten ziehen sich wieder Spikes an

Schneller, höher, weiter – so in etwa könnte das Credo eines Sportlers der LG Weissacher Tal lauten. Und sich dabei mit anderen Athleten bei Wettkämpfen zu messen, gehört selbstverständlich dazu. Jedoch war dies lange Zeit coronabedingt nicht möglich.

Rems-Murr-Sport

Daueraufenthalt in der Landesliga geplant

Aufstiegsgeschichten: Allmersbachs Fußballer schaffen zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte den Sprung von der Bezirks- auf die WFV-Ebene. Anders als Anfang der 90er-Jahre und 2018/2019 will es der SVA im dritten Versuch schaffen, sich zu etablieren.