Vettel-Vertrag mit Aston Martin wohl ohne konkrete Laufzeit

dpa Mugello. Sebastian Vettel hat in seinem neuen Formel-1-Vertrag mit Aston Martin laut eines Berichts der „Bild“ keine konkrete Laufzeit festgeschrieben.

Fährt ab 2021 für Aston Martin: Sebastian Vettel. Foto: Clive Mason/GETTY POOL/AP/dpa

Fährt ab 2021 für Aston Martin: Sebastian Vettel. Foto: Clive Mason/GETTY POOL/AP/dpa

Die Tageszeitung beruft sich auf eigene Quellen. Demnach wollen sich der Nachfolge-Rennstall von Racing Point und der viermalige Weltmeister ab 2021 immer am Ende eines Jahres verständigen, ob sie die am Donnerstag geschlossene Zusammenarbeit fortsetzen. Eine Bestätigung für dieses Vorgehen gibt es nicht.

Der 33 Jahre alte Vettel hatte Angaben zur Laufzeit am Tag der Bekanntgabe des Deals in Italien verweigert. „Aber das Ziel ist nicht auf die Kürze ausgelegt, sondern darauf, dass man längerfristig zusammenarbeitet“, sagte der Ferrari-Fahrer vor dem Großen Preis der Toskana am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) in Mugello.

Nach Angaben seines neuen Rennstalls wird der Hesse „über 2021 hinaus“ für Aston Martin aktiv bleiben. Konkretere Angaben gab es nicht. Vor Vettels Vertragsunterschrift hatte es Spekulationen gegeben, dass er sich für drei Jahre an die Engländer bindet.

© dpa-infocom, dpa:200911-99-515392/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. September 2020, 07:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!