Viel Nachwuchs beim diesjährigen Auenwaldlauf

Am Samstagabend startet die 15. Auflage inklusive Hocketse und Public Viewing.

Nach leichtem Regen im vergangenen Jahr hoffen die Veranstalter für den 15. Auenwaldlauf am Samstagabend auf trockenes Wetter. Foto: Alexander Becher

© Alexander Becher

Nach leichtem Regen im vergangenen Jahr hoffen die Veranstalter für den 15. Auenwaldlauf am Samstagabend auf trockenes Wetter. Foto: Alexander Becher

Von Lars Laucke

Mit Freiluftsportveranstaltungen im Hochsommer – und zumindest kalendarisch ist der ja aktuell im Gange – ist das ja immer so eine Sache. So schön die Aktivität bei Sonnenschein auch sein kann, so qualvoll wird es bei zu großer Hitze. Genau aus diesem Grund haben die Veranstalter des Auenwaldlaufs vor einigen Jahren beschlossen, ihre Veranstaltung zu einer anderen Uhrzeit zu starten. „Teilweise hat es im Juli ja bereits um 11 Uhr über 25 Grad. Morgens um 8 Uhr können wir nicht starten, weil die Leute ja zum Teil eine etwas weitere Anreise haben. Also sind wir dann auf den Abend gegangen“, erklärt Eberhard Bauer, erster Vorsitzender des veranstaltenden Lauftreffs Auenwald. „Und das hat sich bewährt. Während wir in früheren Jahren ab und an Teilnehmer rausnehmen mussten, weil sie mit der Hitze nicht klarkamen, gab es das seit der Änderung der Startzeiten nicht mehr.“ Und auch für die mittlerweile 15. Auflage am kommenden Samstag ist Eberhard Bauer optimistisch: „Die Vorhersage ist ganz gut: etwas wärmer als aktuell und mit etwas Glück bleibt es trocken.“

Rund 270 Anmeldungen sind online bislang eingegangen, vergangenes Jahr gab es 335 Finisher. Die Anmeldung ist bis Freitagabend um 18 Uhr noch online möglich und auch am Samstag selbst können Kurzentschlossene bis 45 Minuten vor dem Start noch nachmelden. „Wir haben dieses Jahr überragend viele Anmeldungen im Kinder- und Jugendbereich. Da kommen wir langsam an die Grenze des Möglichen. Wir wollen ja auch nicht, dass jemand stürzt, weil es auf der Strecke zu voll ist“, sagt Bauer. Eventuell müsse man für die Zukunft darüber nachdenken, die Teilnehmerzahl zu begrenzen. Beim Hauptlauf sieht der Lauftreff-Vorsitzende am Mittwochmittag hingegen noch Luft nach oben: „Da sind wir derzeit bei etwa 90 Anmeldungen, das dürfen gerne noch ein paar mehr werden.“ Das Angebot und die Streckenführung sind zum Vorjahr unverändert. Neben dem zehn Kilometer langen Hauptlauf und der ebenso langen Strecke für die Nordic Walker ist noch der Einsteigerlauf über fünf Kilometer im Angebot, der Schülerlauf hat eine Länge von 1800 Metern.

Wie in den vergangenen Jahren gewohnt gibt es auch diesmal wieder in und rund
um die Auenwaldhalle eine Hocketse mit Bewirtung durch den Lauftreff. Und natürlich kommen die Veranstalter auch hier nicht um die Fußball-Europameisterschaft herum. „Als wir in der Planung für den Lauf waren, da bestand ja noch die Gefahr, dass Deutschland Gruppenzweiter wird und dann im Fall eines Achtelfinalsiegs das Viertelfinale am Samstag um 18 Uhr bestreitet. Um da nicht zu riskieren, dass die Leute womöglich wegbleiben, haben wir ein Public Viewing in der Halle eingerichtet.“ Doch nachdem die deutsche Nationalmannschaft den Auenwaldern bekanntlich den Gefallen getan hat, Gruppenerster zu werden und daher das Viertelfinale bereits am Freitag zu spielen, „spielt das Public Viewing bei uns eher eine Nebenrolle“, so Bauer. Gezeigt werden die Partien zwischen England und der Schweiz sowie zwischen den Niederlanden und der Türkei aber natürlich trotzdem. Doch klar ist auch: Der Fokus liegt eindeutig auf den Läufern auf der Strecke und nicht auf den Fußballern auf der Leinwand.

15. Auenwaldlauf am 6. Juli

Ablauf 18.30 Uhr: Schülerlauf (1800 Meter), 19 Uhr: Einsteigerlauf (5 Kilometer),
19.05 Uhr: Nordic Walking (10 Kilometer),
20 Uhr: Hauptlauf (10 Kilometer),
ab etwa 21.15 Uhr: Siegerehrung

Meldeschluss Online sind Meldungen möglich bis Freitag, 5. Juli, 18 Uhr unter https://runtix.com/sts/10400/2806. Nachmeldungen am Wettkampftag sind bis jeweils 45 Minuten vor dem Start möglich.

Public Viewing Die EM-Viertelfinalspiele England – Schweiz (ab 18 Uhr) und Niederlande – Türkei (ab 21 Uhr) werden in der Auenwaldhalle gezeigt.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen