Watzke entspannt nach Rummenigges Titel-Aussagen

dpa Dortmund. Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat entspannt und mit Humor auf die jüngsten Aussagen von Bayern Münchens früherem Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zum Meisterschaftsrennen reagiert.

Hans-Joachim Watzke bleibt angesichts der Titel-Sprüche aus Richtung des FC Bayern gelassen. Foto: David Inderlied/dpa

Hans-Joachim Watzke bleibt angesichts der Titel-Sprüche aus Richtung des FC Bayern gelassen. Foto: David Inderlied/dpa

Nach der Niederlage des BVB am vergangenen Wochenende bei RB Leipzig und dem Sieg der Bayern gegen den SC Freiburg hatte Rummenigge der „Bild“-Zeitung gesagt: „Dortmund hat wieder verloren, jetzt können wir schon langsam die Meisterschale etwas entstauben.“

Watzke sagte den „Ruhr Nachrichten“ nun: „Das dürfen die Bayern gern sagen. Wir ticken anders. Nach dem 0:5 der Bayern im Pokal habe ich keinen Dortmunder gehört, der gesagt hätte, dass wir schon den Pokal polieren oder etwas ähnliches.“ Die Münchner waren durch ein 0:5 bei Borussia Mönchengladbach in der 2. Runde aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Der BVB steht dagegen im Achtelfinale. In der Fußball-Bundesliga liegt der FC Bayern nach dem 11. Spieltag mit vier Punkten vor den zweitplatzierten Dortmundern an der Tabellenspitze.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-938491/2

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2021, 11:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!