Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wegweisendes Kellerduell steht an

Backnangs Regionalliga-Volleyballerinnen erwarten heute um 19.30 Uhr den MTV Ludwigsburg

Die TSG-Volleyballerinnen um Anne Pötzl wollen einen Heimsieg bejubeln. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Die TSG-Volleyballerinnen um Anne Pötzl wollen einen Heimsieg bejubeln. Foto: A. Becher

(fs). Vor dem Hintergrund, dass es in der Regionalliga der Volleyballerinnen mindestens zwei Absteiger gibt und der Tabellenletzte aus Stuttgart als Stützpunktteam auf alle Fälle drinbleibt, liegt ein äußerst wichtiges Heimspiel vor der TSG Backnang. Der Drittletzte empfängt am heutigen Samstag (19.30 Uhr) den Viertletzten MTV Ludwigsburg, der aber eine Partie mehr ausgetragen hat, in der Sporthalle Katharinenplaisir. Beide Vereine haben zehn Punkte auf dem Konto und für die Murrtalerinnen geht es darum, an den Gästen vorbeizuziehen, um neben Stuttgart (1) und Burladingen (3 Zähler) noch einen Kontrahenten hinter sich zu lassen. Zudem sollte der Kontakt zu den davor platzierten Mannschaften aus Schwäbisch Gmünd, Heidelberg (beide 17) und Mannheim (18) nicht abreißen, um vielleicht noch einen Platz gutzumachen und auch für drei Absteiger gewappnet zu sein.

Nach der 1:3-Pleite zum Start ins neue Jahr in Heidelberg will die TSG nun wieder punkten. Und das gegen einen Rivalen, der den Backnangerinnen bereits aus Oberliga-Zeiten bestens bekannt ist. Das bislang letzte Spiel gewannen sie mit 3:1, drei Punkte wären auch heute sehr wichtig. Das Team um Coach Ronny Schmitzer rechnet aber mit einem Duell auf Augenhöhe mit hart umkämpften Ballwechseln.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!