Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Abschluss noch mal Selbstvertrauen getankt

Handball-Drittligist Oppenweiler/Backnang gewinnt Testspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen mit 33:27

Jakub Strýc und der HCOB setzten sich bei ihrer Generalprobe gegen Oftersheim/Schwetzingen klar durch. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Jakub Strýc und der HCOB setzten sich bei ihrer Generalprobe gegen Oftersheim/Schwetzingen klar durch. Foto: A. Becher

Von Alexander Hornauer

Die Handballer des HC Oppenweiler/ Backnang haben die Saisonvorbereitung mit einem 33:27-Sieg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen abgeschlossen. Der Drittligist aus der Südstaffel tat sich im Testspiel in eigener Halle gegen den gleichklassigen Rivalen, der in die Gruppe Mitte einsortiert wurde, zu Beginn schwer, steigerte sich aber in der Abwehr und sammelte Selbstvertrauen für den Rundenstart. Am kommenden Samstag geht es um 20 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TSV Blaustein los.

Die ersten Minuten gehörten allerdings den Kurpfälzern. Oftersheim/ Schwetzingen lag dann auch zunächst klar mit 7:3 in Führung. „Wir haben zehn Minuten gebraucht, um unser Tempo zu finden“, bilanzierte Kreisläufer Jakub Strýc nach der Begegnung. „Wir sind dann über unsere gute und kompakte Abwehr ins Spiel gekommen.“ Der HCOB glich aus, lag ab der 15. Minute meist vorne, wenn auch nur knapp.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Murrtalern immer öfter, Ballgewinne in Gegenstöße umzumünzen. Der Vorsprung wuchs an, betrug zeitweise sieben Tore. Die Abwehr ließ nicht mehr besonders viel zu, allenfalls Florian Burmeister – er wechselte vom TVB 1898 Stuttgart zur HG Oftersheim/Schwetzingen – setzte sich noch regelmäßig durch. Seine Mitspieler unterdessen hatten nicht mehr viele gute Einwurfgelegenheiten und scheiterten obendrein häufig am sich steigernden HCOB-Keeper Stefan Koppmeier. Im Angriff ging beim Team von Trainer Matthias Heineke von vielen Positionen Torgefahr aus, auch Wechsel taten der offensiven Durchschlagskraft keinen Abbruch. Insofern war es eine runde Sache, am Ende hieß es 33:27.

Das dürfte den HCOB-Handballern Mut für den Saisonstart machen. Die Vorfreude sei jedenfalls groß, bilanzierte Jakub Strýc: „Weil wir hart trainiert haben und das wollen wir jetzt zeigen.“ Es gilt, den positiven Schwung aus der Vorbereitung nun aber auch auf den Punktspielbetrieb zu übertragen.

HC Oppenweiler/Backnang: Koppmeier, Marcel Wolf – Buck, Düren, Köder (1), Kuhnle (1), Lenz (5/1), Maurer (1), Prasolov, Raff (5), Schöbinger (6), Sigle (4), Strýc (4), Vlahovic (2), Kevin Wolf (2).

HG Oftersheim/Schwetzingen: Herb, Müller – Barthelmeß (2/2), Messerschmid (2), Jansen (3), Krämer (1), Suschlik (4), Sauer, Burmeister (9), Hideg (4), Kubitschek, Beck (2).

Schiedsrichter: Czommer/Marin (Stuttgart/Schwäbisch Gmünd).

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2019, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!