Zverev fordert Tennis-Kalender mit Abschluss Ende Oktober

dpa Turin. Olympiasieger Alexander Zverev hat seinen Wunsch an eine Reform des ATP-Tennis-Kalenders bekräftigt und hat dafür einen konkreten Vorschlag.

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev wünscht sich ein früheres Saisonfinale. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev wünscht sich ein früheres Saisonfinale. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

„Nach den US Open noch je ein Masters, ein 500er-Turnier und die WM, dann sind wir Ende Oktober fertig“, sagte der Weltranglisten-Dritte der „Bild am Sonntag“: „Zwei Monate braucht der Körper schon, um zu regenerieren.“

Zverev nimmt momentan am Jahresabschlussturnier der acht besten Tennisprofis der Saison in Turin teil, das für ihn an diesem Sonntagabend mit dem ersten Gruppenspiel gegen den Italiener Matteo Berrettini losgeht (21.00 Uhr/Sky). Erst im Anschluss an die ATP Finals, spätestens nach dem Endspiel am kommenden Sonntag, beginnt für den Hamburger der Urlaub.

„Ich fange Anfang Dezember wieder mit dem Training an. Für einen Grand Slam reichen keine drei Wochen, um topfit zu werden“, sagte Zverev. Die Australian Open finden vom 17. bis 30. Januar in Melbourne statt.

© dpa-infocom, dpa:211114-99-992468/2

Zum Artikel

Erstellt:
14. November 2021, 11:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!