Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zwei Backnanger im Nationalteam

Kickboxer starten bei der WM

Mike Neulinger (links) und Polychronis Zafeirlis freuen sich auf die WM. Foto: privat

Mike Neulinger (links) und Polychronis Zafeirlis freuen sich auf die WM. Foto: privat

(aal). Dank ihrer überragenden Leistungen hat die World Kickboxing Organisation (WKA) die beiden Allerborn-Schützlinge Mike Neulinger und Polychronis Zafeirlis vom KSC Backnang in das Nationalteam berufen. Die beiden deutschen Meister im Mixed Martial Arts (MMA) werden bei der Weltmeisterschaft vom 9. bis 13. Oktober in Swidnica in Polen starten und Deutschland im Kickboxen vertreten. Neulinger ist für die Jugendklasse bis 15 Jahre und Polychronis Zafeirlis in der Männerklasse vorgesehen. Beide Backnanger werden in der offenen Schwergewichtsklasse antreten.

Obwohl die beiden KSC-Athleten vor allem im MMA – einer Kombination aller olympischen Sportarten – aktiv sind, trainieren und kämpfen sie dennoch in allen diesen Einzelsportarten ebenfalls. Diese Einzelsportarten sind Boxen, Ringen, Judo, Ju-Jutsu, Thai- und Kickboxen. In diesen Teilsportarten kämpfen die Backnanger offensichtlich mit großem Erfolg. Daher ist Bundestrainer Jochen Gieb auf die Schützlinge von KSC-Trainer Artur Allerborn aufmerksam geworden und hat sie nun in die Nationalmannschaft berufen. Vier Tage lang werden die beiden Backnanger in Polen um Erfahrungen und natürlich auch um den Titel kämpfen. Begleitet werden die beiden Sportler dabei von ihrem Heimtrainer Artur Allerborn sowie ihrem Ju-Jutsu-Coach Irek Zwara und dem Betreuer Mathias Riedel.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!