Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

160 Arbeiten von 39 Künstlern

Erstmals lädt der Heimat- und Kunstverein zu einem Kunstmarkt ins Helferhaus ein

Erstmals findet im Backnanger Helferhaus ein vorweihnachtlicher Kunstmarkt statt. Eine Woche lang präsentieren 39 Künstler aus der Region kleinformatige Werke. Die rund 160 Arbeiten sollen auch die Vielfalt des künstlerischen Schaffens zeigen. Vernissage ist am morgigen Sonntag.

Malerisches zeigt Daniela Bader. Die Stuttgarter Künstlerin stellte 2017 im Backnanger Helferhaus aus. Foto: P. Wolf

© Peter Wolf

Malerisches zeigt Daniela Bader. Die Stuttgarter Künstlerin stellte 2017 im Backnanger Helferhaus aus. Foto: P. Wolf

Von Claudia Ackermann

BACKNANG. Der Titel der Ausstellung „alleskann – kleinermuss“ weist schon auf die einzigen Vorgaben hin, die der Backnanger Heimat- und Kunstverein den teilnehmenden Künstlern gemacht hat: Ein gemeinsames Thema gibt es nicht, aber bei den Werken sollte eine bestimmte Formatgröße nicht überschritten werden. Über 70 Künstler aus dem Rems-Murr-Kreis und darüber hinaus hat Ulrich Olpp, zweiter Vorsitzender des Heimat- und Kunstvereins, eingeladen, sich zu beteiligen. Zwischen drei und fünf Werke stellt jeder Künstler aus.

Zum einen war die Überlegung, Kunst gerade jetzt besser zugänglich zu machen. Olpp: „Was verschenke ich zu Weihnachten? Kosmetik, Krawatte oder Kunst?“ Ein weiterer Aspekt ist, Künstler aus der Region zusammenzubringen und sich als Backnanger Heimat- und Kunstverein vorzustellen. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen, aktiven Künstlermitgliedern“, sagt Olpp bei einem Vorabrundgang durch die Ausstellung. Der Verein stelle sich die Frage: „Wie kann man vor allem jüngere Künstler dazu motivieren, am Kunstvereinsleben teilzunehmen?“ Die Mitglieder des Heimat- und Kunstvereins veranstalten eine gemeinsame Jahresausstellung im Helferhaus und verschiedene Themenausstellungen. Für Ende 2020 ist eine Werkschau mit dem Titel „Die Nacht“ geplant. Außerdem pflegen sie den Ausstellungsaustausch mit anderen Kunstvereinen in der Region. So war erst kürzlich der Verein Kultur am Kelterberg Vaihingen im Helferhaus mit der Ausstellung „Ortswechsel“ zu Gast. Der Backnanger Heimat- und Kunstverein wird im Gegenzug im April 2020 im Stuttgarter Stadtbezirk ausstellen.

Auf zwei Stockwerken gibt es beim Kunstmarkt im Helferhaus eine große Bandbreite an Kunstwerken zu sehen. Sie reicht von realistischer Malerei, wie bei Hardy Langer aus Schorndorf, oder einer Serie mit gezeichneten Porträts auf Stoffkopien von Barbara Kastin bis zu abstrahierten Arbeiten, etwa bei den Landschaften von Herbert Seybold und Gilbert Peckels aus Backnang.

Unterschiedlichste Techniken und Motive

Völlige Abstraktionen zeigt etwa der Schorndorfer Hartmut Ohmenhäuser. In den Bereich Druckgrafik geht es mit Radierungen von Helmut Anton Zirkelbach aus Reutlingen, und Ulrich Olpp stellt eine Serie mit Radierungen in unterschiedlichen Techniken aus. Die jüngste Künstlerin ist die Illustratorin Annika Thamm aus Weinstadt mit Tiermotiven als Karikaturen. Auch der Bereich Fotografie ist vertreten. So zeigt Hans Albrecht aus dem Landkreis Göppingen Fotoabstraktionen bei Nacht und Peter Wolf Scannogramme. „Vegane Materialbilder“ trägt Alfons Koller aus Winnenden zu der Ausstellung bei. Dazu hat er Früchte wie Zitronen oder Kiwis in feine Scheiben geschnitten, getrocknet, gepresst und überzeichnet. Abstrakte Materialbilder sind von Wlodzimierz Szwed aus Schorndorf zu sehen. Ausschließlich mit dem Material Knet arbeitet der Weissacher Fabian Baur bei seinen kleinformatigen Porträts. Axel Teichmann aus Stuttgart gehört zu den starken Realisten bei seiner Malerei hinter Acrylglas. Eine Serie mit Wandobjekten aus bemaltem Holz mit beweglichen Scharnieren nennt Markus Ege aus Stuttgart „Engel“. Die Objekte von Clemens Hövelborn haben sogar einen Inhalt zum Genießen: Gefüllte Weinflaschen eines namhaften Winzers hat er objekthaft bemalt. „Alle Künstler eint eine große Konzentration und Intensität in ihrem künstlerischen Schaffen, wobei jeder seinen eigenen Weg verfolgt“, so Ulrich Olpp. „Wir sehen hier einen kleinen Ausschnitt aus einem großen Gesamt-Œuvre.“

Info
Vernissage am Sonntag

Der Kunstmarkt wird am Sonntag, 24. November, im Backnanger Helferhaus, Petrus-Jacobi-Weg 5, um 11.30 Uhr eröffnet. Eine Einführung hält Ulrich Olpp. Die Werke können bis zum 1. Dezember besichtigt werden. Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 19 Uhr.

Aussteller: Hans Albrecht, Johannes Braig, Volker Maurer, Fabian Baur, Ursula Draxler-Kolb, Hardy Langer, Wolfgang Kienle, Gilbert Peckels, Daniela Bader, Markus Ege, Herbert Seybold, Kurt Entenmann, Birgit Entenmann, Ubbo Enninga, Ernst Keller, Wolfgang Dick, Michaela Kern, Markus Merkle, Barbara Bucher, Barbara Kastin, Ulrich Olpp, Peter Wolf, Rainer Vogt, Wlodzimierz Szwed, Alfons Koller, Sieghart Hummel, Elke Vetter, Hartmut Ohmenhäuser, Horst Peter Schlotter, Peter Haußmann, Helmut Anton Zirkelbach, Annika Thamm, Axel Teichmann, Ulrike Kirbach, Gez Zirkelbach, Andreas Heinrich Adler, Susanne Neuner, Clemens Hövelborn und Renate Gross.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!