Ein Flussgeist aus alten Rohren und Baumteilen

Auf der Insel unter der Langen Brücke in Unterweissach ist eine neue Skulptur zu sehen.

Der Künstler Thomas Putze hat sich das Gemeinschaftskunstprojekt ausgedacht. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Der Künstler Thomas Putze hat sich das Gemeinschaftskunstprojekt ausgedacht. Foto: A. Becher

Weissach im tal (mm). Drei Tage lang haben die Arbeiten an dem Kunstwerk „Geist im Fluss“ gedauert, das von nun an als Teil des Skulpturenpfads „An Brücken und Wegen“ in Unterweissach zu sehen ist. Gestern Vormittag hat Künstler Thomas Putze (Foto Mitte) die Skulptur auf der Insel in der Weißach unter der Langen Brücke aufgestellt. Zuvor hatten Bürgerinnen und Bürger aus Weissach im Tal die Einzelteile in Zusammenarbeit mit und unter Anleitung von Putze bearbeitet. Die Aktion dauerte von Montag bis Mittwoch. Teilgenommen haben nach Angaben von Carsten Gehring vom zuständigen Skulpturkreis Interessierte zwischen acht und 70 Jahren. Mit dem Holzwerkzeug, das Putze – genauso wie seine Expertise – zur Verfügung stellte, entfernten sie Rinde, schnitzten und sägten. Und kamen immer wieder mit neugierigen Passanten ins Gespräch. Die Rohre und Baumteile, die zusammengesetzt das Kunstwerk ergeben, seien eigentlich Abfälle, klärt Gehring auf: „Das war auch die Intention des Künstlers, etwas aus Resten zu gestalten.“ Wie die Skulptur am Ende aussehen sollte, stand anfangs nicht fest.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Kultur im Kreis

Musikalisches Feuerwerk abgebrannt

Der Verein Via Backnang hatte zur Musikmaile 2021 ins Parkhaus Windmüller eingeladen. Die Besucher ließen sich auch von der 2-G-Coronaregelung nicht abhalten und so waren alle 190 Karten schnell ausverkauft .

Kultur im Kreis

Inklusiver Rock im Park(haus)

Am Samstag, 18. September, geht das inklusive Festival Mu5ikmaile in die zweite Runde. Drei Bands treten ab 18 Uhr im City-Parkhaus Windmüller in Backnang auf. Sie möchten Menschen mit und ohne Behinderung zum Tanzen bringen. Die Tickets sind bereits ausverkauft.