Ein Licht in der Dunkelheit

Die Backnanger Musikerin Sefora Nelson hat eine eigene Talkshow auf BibelTV und bringt nun auch ihr erstes Weihnachtsalbum heraus. Der Erlös freiwilliger Kartenverkäufe für ihre Online-Konzerte kommt den Flutopfern zugute.

„Ich glaube, es ist meine Berufung, dass ich Menschen ermutige und tröste. Diese Musik ist wie eine warme Umarmung“, sagt Sefora Nelson über ihre neuen Songs. Foto: Gerth Medien

„Ich glaube, es ist meine Berufung, dass ich Menschen ermutige und tröste. Diese Musik ist wie eine warme Umarmung“, sagt Sefora Nelson über ihre neuen Songs. Foto: Gerth Medien

Von Simone Schneider-Seebeck

Backnang. Wie kann man in diesen Zeiten Mut und Hoffnung schenken? Wie zusammenrücken und Gemeinschaft erfahren? Und wie Menschen in Not unterstützen? Fragen, mit denen sich die Künstlerin Sefora Nelson seit Beginn der Coronakrise mehr denn je auseinandersetzt. Und sie hat Wege gefunden. Mit Beginn des zweiten Lockdowns sagten sich Sefora Nelson und ihr Team: Jetzt erst recht. Aus dieser Haltung entstanden bis heute 15 Online-Konzerte, in denen die Singer/Songwriterin gemeinsam mit geladenen „Special Guests“ musiziert, philosophiert, plaudert – und schlichtweg auch im heimischen Wohnzimmer für belebende Herzensmomente sorgt. Damit ermöglichte sie nicht zuletzt auch anderen Künstlern, Technikern, Locations, Ticketverkäufern und Kameraleuten, ihrer Arbeit nachzugehen und daraus Kraft zu schöpfen.

In Kooperation mit der Kontaktmission werden 40000 Euro gesammelt

Die abwechslungsreiche Kombination aus Talkshow, Konzert, Comedy und Gottesdienst kam bei den Zuschauern so gut an, dass aus den Online-Konzerten nun eine ganze Sendereihe mit dem Titel „Zu Gast bei Sefora Nelson“ entstanden ist. Zu sehen ab Oktober immer mittwochs um 21.10 Uhr auf BibelTV. Gäste sind unter anderem Andi Weiss, Christoph Zehendner, Jay Alexander, Arno Backhaus, Lothar und Margarethe Kosse und Carlos Martínez.

Nach der Flutkatastrophe stellte Sefora Nelson die noch ausstehenden Online-Konzerte als kostenfreie Online-Benefizkonzerte ins Netz – und konnte in Kooperation mit der Kontaktmission bis dato 40000 Euro durch freiwillige Kartenkäufe sammeln.

Für die Backnanger Künstlerin mit italienischen Wurzeln gehört der Glaube fest zum Leben dazu. Umso erstaunlicher eigentlich, dass sie erst jetzt, mit ihrem zehnten Album, eine Weihnachts-CD veröffentlicht. Oder nicht? „Nicht unbedingt“, sagt Sefora Nelson lachend. Oft sei es ein emotionaler Impuls, auf einmal kommt ihr eine Idee in den Sinn und dann weiß sie, dass die Zeit reif ist für ein neues Album. Und so habe sie auf einmal einfach gespürt, dass sie nun bereit für ein Weihnachtsalbum sei.

Der Impuls, ein neues Projekt zu starten, ist bei Sefora Nelson oft verbunden mit einer bestimmten Farbe. Sie sind für die Künstlerin eine wichtige Inspirationsquelle: „Farben haben für mich ein Gefühl und eine Bedeutung“, versucht sie es zu beschreiben. Für das „Weihnachtswunder“ etwa war es Silber. Eine erhabene, eine glänzende Farbe, die perfekt zur Weihnachtszeit mit ihren Lichtern, dem Mondlicht und auch schneebedeckter Landschaft passt.

Mit dem „Weihnachtswunder“ möchte Sefora Nelson den Anlass für dieses christliche Fest in den Mittelpunkt rücken – die Geburt von Jesus, dem Licht der Welt. „Das Wunder, dass Gott Mensch wurde, das übersehen wir so leicht“, sagt sie. Geschenke, Kommerz, das drängt den eigentlichen Grund, weshalb Weihnachten überhaupt gefeiert wird, in den Hintergrund. Und gerade in der aktuellen Situation, die so düster und dunkel erscheint, möchte sie Licht ins Dunkel bringen, die Augen der Erwachsenen wieder zum Strahlen bringen. Etwa indem sie zwei Stellen zur Geburt Jesu aus der Bibel zitiert, die Engels- und die Hirtenbotschaft, beides mit sanfter Musik untermalt. „Wenn man Kindern so eine Geschichte erzählt, mit Engeln und Hirten, dann bekommen sie ganz große Augen“, erzählt die Künstlerin. Und dieses Gefühl, diese kindliche Freude an diesem Wunder, das möchte sie auch wieder in ihren Zuhörern wecken: „Dieses Staunen, dieses Glitzern wollte ich darstellen.“ Womit man wieder beim Silber wäre. Etwa zwei Jahre hat es vom ersten Impuls bis zur fertigen CD gedauert. Eigene Kompositionen finden sich darauf. Bei keinem anderen Album sei sie derart intensiv in die Partitur involviert gewesen, erzählt sie. Doch selbstverständlich dürfen auch Klassiker nicht fehlen wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ als Duett mit Isaiah King. Mit dem Sänger hatte sie bereits vorher zusammengearbeitet, und bei diesem Stück hatte sie sich gedacht: „Das ist sein Lied. Und da habe ich ihn einfach überfallen“, sagt sie dazu schmunzelnd.

Ihre Weihnachtsmusik ist sehr ruhig und besinnlich gehalten, denn sie hat festgestellt, dass diese Art der Musik ihre Zuhörerschaft stärker anspricht als flotte Stücke. „Ich glaube, es ist meine Berufung, dass ich Menschen ermutige und tröste. Diese Musik ist wie eine warme Umarmung“, hat Nelson erkannt. Und sie passt auch gut in die magische Zeit des Advents, die voller Vorfreude ist – das weihnachtliche Dekorieren, die Lichter, das Beisammensein in der Familie, das Gemeinsame, die klassischen Weihnachtslieder, die erhabenen Choräle, das gehört für sie zum Weihnachtsfest dazu. Und all diese vielschichtigen Elemente wollte sie musikalisch in ihr Album einbringen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Intro, in dem verschiedene Musikrichtungen vorkommen. Doch über allem darf man nicht vergessen, was überhaupt der Anlass für das Weihnachtsfest ist: „Der Grund dieser Freude bist du, Jesus.“ Kein Wunder, dass eines ihrer Lieblingslieder genau diesen Titel trägt, schlicht und klar gehalten, nur Gesang, von Klavier- und Streicherklängen unterstützt. „Im Studio haben wir gemerkt, dass es eigentlich gar nicht mehr braucht“, erinnert sie sich. Ein anderes Lieblingsstück ist „Von guten Mächten“, für sie ein perfektes Jahresabschlusslied. Diesem bekannten Gedicht von Dietrich Bonhoeffer hat sie eine neue Melodie gegeben – was anfangs irritiert, doch dann dazu führt, dem Text wieder neu zuzuhören, den Worten erneut Beachtung zu schenken.

Zu Gast bei Sefora Nelson

Talkshow Die Talkshow „Zu Gast bei Sefora Nelson“ ist immer mittwochs um 21.10 Uhr auf BibelTV zu sehen.

Neue CD Weitere Infos über Nelson und auch über die CD „Weihnachtswunder“ gibt es auf: www.seforanelson.com

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Kultur im Kreis

„Der Körper ist das Instrument der Stimme“

Interview Unsere Stimme sagt mehr über uns aus, als uns vielleicht bewusst – oder lieb – ist.Als Stimm- und Wirkungscoach weiß die in Sechselberg geborene Wiebke Huhs,welche Stimmen als angenehm gelten und warum Darth Vader auf Französisch eine hohe Stimme hat.

Kultur im Kreis

Launige Pausentexte und emotionale Lieder

Gruschtelkammer: Begeisterte Zuhörer klatschen und trampeln Stefan Jürgens zu zwei Zugaben zurück auf die Bühne der Auenwaldhalle. Charismatischer Schauspieler und Sänger überrascht im Rahmen seiner aktuellen „Was zählt“-Tour mit seinem virtuosen Klavierspiel.